Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

31.01.2005

12:07 Uhr

Aktien

Lanxess-Aktien fallen kurz nach Börsengang unter Erstnotiz

Bereits nach wenigen Handelsminuten sind die Aktien der Bayer-Abspaltung Lanxess am Montag auf 14,57 Euro und damit unter die erste Kursnotierung von 15,75 Euro gefallen.

dpa-afx FRANKFURT. Bereits nach wenigen Handelsminuten sind die Aktien der Bayer-Abspaltung Lanxess am Montag auf 14,57 Euro und damit unter die erste Kursnotierung von 15,75 Euro gefallen. Zugleich stieg der Dax , in den der Wert für einen Tag gelistet wird, bis 10.10 Uhr um 1,03 Prozent auf 4 245,33 Punkte. Bayer hatte den überwiegenden Teil seines Chemiegeschäfts und ein Drittel des Polymergeschäfts in Lanxess vereinigt. Der Name Lanxess geht auf das französische Lancé und das englische Success zurück.

Die Aktie stünde unter Verkaufsdruck, weil institutionelle Anleger, die in ihrem Depot den Dax abbildeten, die Aktie verkauften, sagte ein Händler. Denn mit dem Ablauf des ersten Handelstages werde Lanxess wieder aus dem Dax herausgenommen.

Nachdem Ende vergangener Woche die Analysten der CSFB den fairen Wert der Lanxess-Aktie mit 12 Euro beziffert hatten, sei der aktuelle Kurs "zufriedenstellend", sagte Aktienhändler Raed Mustafa von der BW Bank.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×