Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.05.2012

17:36 Uhr

Londoner Edel-Juwelier

Graff Diamonds will an Hongkongs Börse glänzen

Der chinesische Markt bietet einiges Potenzial für Luxusgüter. So entschied sich nach dem Modehaus Prada auch der britische Juwelier Graff Diamonds für einen Sprung aufs Hongkonger Parkett.

Ein Geschäft von Graff Diamonds in der Londoner New Bond Street ap

Ein Geschäft von Graff Diamonds in der Londoner New Bond Street

HongkongDer britische Edel-Juwelier Graff Diamonds strebt an die Börse in Hongkong. Das traditionsreiche Londoner Unternehmen wolle sich am Donnerstag bei dem Aktienmarktbetreiber um die Genehmigung für den Börsengang bemühen, sagten zwei mit dem Vorhaben vertraute Personen am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters. Im Gespräch sei ein IPO-Volumen von bis zu einer Milliarde Dollar.

Der für seine riesigen Edelsteine und seltenen Diamanten bekannte Juwelier würde mit einem Sprung aufs Hongkonger Parkett dem italienischen Modehaus Prada folgen, das sich dort mit seiner Börsenpräsenz noch bekannter machen will. China gilt als der weltweit am schnellsten wachsende Markt für Luxusgüter.

Als Berater für den Börsengang hat Graff gleich eine ganze Reihe von Branchengrößen angeheuert, darunter die Deutsche Bank und Credit Suisse.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×