Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.10.2011

07:11 Uhr

Marktdebüt

Zynga will Mitte November an die Börse

Der an die Börse strebende Internetspiele-Entwickler Zynga will bald ernst machen: Das Marktdebüt der US-Firma, die durch Browser-Spiele in sozialen Netzwerken bekannt ist, sei laut Insidern für Mitte November geplant.

Zynga-CEO Mark Pincus in der US-Firmenzentrale in San Francisco. Reuters

Zynga-CEO Mark Pincus in der US-Firmenzentrale in San Francisco.

New YorkZwei mit dem Vorhaben vertraute Personen sagten, das Marktdebüt sei für die Woche vor dem Erntedankfest am 24. November anvisiert. Das US-Unternehmen plane derzeit die Ermittlung des Ausgabepreises für seine
Anteilsscheine. Die Insider warnten jedoch zugleich, der Plan sei noch nicht abgeschlossen und könne sich noch ändern.

Zynga gehört zu einer Reihe aufstrebender Internetfirmen, die es an die Börse zieht. Das Unternehmen ist der größte Anbieter von Spielen im sozialen Netzwerk Facebook, das ebenfalls Börsenpläne hegt. Ein weiterer Aspirant ist das Schnäppchenportal Groupon. Es hat seine Werbetour bei Investoren (Roadshow) diese Woche begonnen und hofft darauf, den Ausgabepreis Anfang November festzulegen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×