Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2005

17:50 Uhr

Aktien

Morgan Stanley hebt Gewinnerwartung und Kursziel von Eon

Morgan Stanley hat die Gewinnerwartung für Eon angehoben und das Kursziel der Aktie von 72 auf 80 Euro hochgesetzt.

dpa-afx LONDON. Morgan Stanley hat die Gewinnerwartung für Eon angehoben und das Kursziel der Aktie von 72 auf 80 Euro hochgesetzt. Die Gewinnschätzung je Aktie (EPS) sei für 2005 von 5,59 Euro auf 6,25 Euro angehoben worden und für 2006 von 6,00 auf 6,66 Euro, hieß es in einer Studie am Mittwoch. Das Papier wurde mit "Overweight" bestätigt.

Mit der Anhebung der Prognosen und des Kursziels solle dem Umstand Rechnung getragen werden, dass sich die Energie-Regulierung später als bislang vermutet auswirken werde, schrieben die Analysten. Zudem seien höhere Zuwächse bei den Energieverkaufspreisen sowie Kosteneinsparungen zu erwarten. Auch das Risikoprofil von Eon Ruhrgas habe sich verbessert.

Die Analysten haben darüber hinaus die Tarife und Rohstoffpreise in Großbritannien überarbeitet und beziehen den neuen Investitionsplan von Eon in ihre Prognosen ein.

Eingestuft mit "Overweight" erwartet Morgan Stanley einen überdurchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche. Zugrunde gelegt wird ein Zeitraum zwischen zwölf und 18 Monaten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×