Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2005

12:35 Uhr

Aktien

Morgan Stanley senkt Dt. Telekom auf 'Equal-Weight'; Sektor abgestuft

Analysten von Morgan Stanley haben die Aktien der Deutsche Telekom von "Overweight" auf "Equal-weight" zurückgestuft.

dpa-afx LONDON. Analysten von Morgan Stanley haben die Aktien der Deutsche Telekom von "Overweight" auf "Equal-weight" zurückgestuft. Bei der Telekom dürften die Umsätze in dem Bereich Mobilfunk in Deutschland und in Festnetzgeschäft deutlich gesunken sein, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Studie der US-amerikanischen Investmentbank zum europäischen Telekommunikationssektor. Beim Umsatzwachstum im Bereich Mobilfunk erwarten die Experten bei der Telekom künftig ebenfalls ein etwas gedämpftes Wachstum.

Auch insgesamt erwarten die Experten von Morgan Stanley in den kommenden Monaten nur noch eine durchschnittliche Kursentwicklung bei den Aktien der großen europäischen Telekomkonzerne - der Sektor wurde von "Attractive" auf "In-Line" gesenkt. Die Aktien der europäischen Telefonanbieter hätten in den vergangenen sechs Monaten durchschnittlich 20,7 Prozent hinzugewonnen und entwickelten sich damit deutlich über dem Durchschnitt europäischer Standardwerte, schreiben die Analysten von Morgan Stanley weiter. Bis zum Ende des laufendes Jahres rechnen die Experten allerdings nur noch mit eine durchschnittliche Kursentwicklung von 5,8 Prozent.

Mit der Bewertung "Equal-Weight" erwarten die Analysten von Morgan Stanley in den kommenden zwölf bis 18 Monaten einen durchschnittlichen Gesamtertrag der Aktie im Vergleich zu den anderen von der Bank beobachteten Werten derselben Branche.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×