Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.07.2011

15:39 Uhr

Nach Rekordgewinn

Google-Aktie schießt nach oben

Für Google-Aktionäre lief es in diesem Jahr ungewohnt schlecht. Der neue Internet-Hype ging an dem Papier völlig vorbei. Doch mit seinen Zahlen für das zweite Quartal hat der Konzern die Zweifler überzeugt.

Google hat im zweiten Quartal glänzend verdient. Quelle: dpa

Google hat im zweiten Quartal glänzend verdient.

DüsseldorfInternet ist das heißeste Börsenthema 2011 – allerdings galt das bisher nur für die neuen Überflieger aus dem Bereich Social Media. Linkedin, Yandex und Pandora legten in den vergangenen Monaten atemberaubende Börsengänge hin. Groupon und Zynga stehen bereits in den Startlöchern. Und der Höhepunkt soll 2012 mit den IPOs von Facebook und eventuell auch Twitter folgen.

Im Hause Google ist man mit hype-ähnlicher Börsenbegeisterung gut vertraut. Als das - damals noch schwerpunktmäßig auf Internetsuche fokussierte - Unternehmen im August 2004 an die Börse ging, vervielfachte sich der Kurs binnen kurzer Zeit. In drei Jahren ging es vom Ausgabekurs von 85 Dollar auf einen Höchstwert von 741 Dollar nach oben.

Die aktuelle Internet-Euphorie ist an Google allerdings vorbeigegangen. Und auch im Vergleich zum Gesamtmarkt lief es für Aktionäre des Konzerns in den vergangenen Monaten schlecht. Während die Leitindizes an der Wall Street im ersten Halbjahr deutlich zulegten und der Tech-Index Nasdaq-100 immerhin stabil lief, ging es für Google-Aktien um gut zehn Prozent abwärts.

Hintergrund der Kursschwäche waren Zahlen für das erste Quartal, die bei den Anlegern auf Enttäuschung stießen, weil der Gewinn deutlich langsamer stieg als der Umsatz.

Im zweiten Quartal hat Google diese Entwicklung allerdings umgedreht: Der Gewinn stieg um 36 Prozent auf 2,51 Milliarden Dollar, der Umsatz fiel mit 9,03 Milliarden Dollar 32 Prozent höher aus als im Vorjahresquartal. Das ist deutlich mehr als Analysten und Anleger erwartet hatten. Entsprechend euphorisch reagiert die Börse: Zur Eröffnung an der Nasdaq stieg die Google-Aktie um 13,05 Prozent auf 598 Dollar.

Besonders gut kam bei den Investoren an, dass das Wachstum aus allen Bereichen und allen Regionen kam. Das internationale Geschäft hat bei Google mittlerweile einen Umsatzanteil von 54 Prozent.

Für die Analysten von JP Morgan ist die Google-Aktie angesichts der operativen Stärke und der enttäuschenden Kursentwicklung der vergangenen Monate ein klarer "Kauf".

Google zu einer Hand voll Unternehmen, auf deren Plattformen in den kommenden Jahren große Teile der Kommunikation sowohl im Online- als auch im Mobil-Bereich sowie der Werbeerlöse entfallen dürften. Google gewinne in den stark wachsenden Werbemärkten zunehmend Anteile. Das Kursziel sieht JP Morgan bei 660 Dollar je Aktie.

Andere Analysten sind noch optimistischer. Die Experten von RBC Capital etwa bestätigten am Morgen ihre Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 790 Dollar. Im Schnitt sehen die von Bloomberg erfassten Analysten den fairen Wert bei 713 Dollar. Dass es auch bei den Empfehlungen ein klares Übergewicht zum Positiven gibt, ist vor diesem Hintergrund nicht überraschend. 35 Kaufurteilen stehen sieben Halte-Empfehlungen gegenüber, zum Verkauf rät zurzeit niemand.

Von

rad

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×