Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.02.2012

00:30 Uhr

Nach Rekordjahr

SAP will deutlich mehr Geld ausschütten

Glänzend lief es für den Softwarehersteller SAP im Jahr 2011. Die Erfolge will das Unternehmen nun an seine Aktionäre weiterreichen: Es schlägt eine kräftige Erhöhung der Dividende vor.

Die SAP-Vorstandssprecher Bill McDermott (l.) und Jim Wagemann Snabe. dpa

Die SAP-Vorstandssprecher Bill McDermott (l.) und Jim Wagemann Snabe.

BerlinDer Softwarehersteller SAP will nach einem Rekordergebnis 2011 deutlich mehr Geld an seine Aktionäre ausschütten. Der Vorstand werde vorschlagen, die Dividende um 83 Prozent auf 1,10 Euro je Aktie zu erhöhen, teilte der Konzern am Donnerstagabend mit.

Dies beinhalte eine Sonderdividende in Höhe von 0,35 Euro je Aktie, die anlässlich des 40-jährigen Firmenjubiläums ausgeschüttet werden solle. Vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats und der Aktionäre im Rahmen der Hauptversammlung betrage damit die Gesamtausschüttung an die Aktionäre etwa 1,3 Milliarden Euro.

2011 hatte SAP operativ 4,71 Milliarden Euro verdient - mehr als jemals zuvor. Im laufenden Jahr soll das bereinigte Betriebsergebnis ohne Berücksichtigung von Wechselkursänderungen auf 5,05 bis 5,25 Milliarden Euro steigen.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×