Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.04.2013

10:04 Uhr

Nach Stahlwerk-Offerte

Thyssen-Krupp führt Börsenmarkt an

Gute Aussichten für Thyssen-Krupp: Die Hoffnung auf ein großes Geschäft mit Stahlwerken haben für große Gewinne in Frankfurt gesorgt. Experten erwarten den Abschluss des Geschäfts in einigen Wochen.

Die ThyssenKrupp-Zentrale in Essen. dpa

Die ThyssenKrupp-Zentrale in Essen.

FrankfurtDie Hoffnung auf Fortschritte beim Verkauf ausländischer Stahlwerke hat Thyssen-Krupp am Montag an die Dax-Spitze gehievt. Die Titel legten um 3,4 Prozent auf 13,75 Euro zu. Nach Reuters-Informationen hat der brasilianische Stahlkocher Cia Siderurgica Nacional (CSN) erneut eine Offerte für Geschäftsteile des deutschen Konzerns vorgelegt. Noch seien wenig Details über die Offerte bekannt, aber einige Anleger spekulierten offenbar darauf, dass diese höher ausgefallen sei als das erste Angebot, sagte ein Börsianer.

Das bisherige CSN-Angebot belief sich auf 3,8 Milliarden Dollar. Es galt für den Thyssen-Krupp-Bereich Steel Americas, der neben der 73-prozentigen Beteiligung an dem Werk in Brasilien auch eines im US-Bundesstaat Alabama umfasst. Equinet-Analyst Stefan Freudenreich rechnet damit, dass Thyssen bis Ende Mai den Verkauf des Bereichs Steel America verkündet. Er belässt die Empfehlung der Aktien bei "Kaufen" und einem Kursziel von 22 Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×