Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.09.2014

12:01 Uhr

Neun Millionen Leerverkäufe

Investoren wetten gegen die Alibaba-Aktie

Seit einer Woche ist der E-Commerce-Riese Alibaba an der Börse. Anleger wetten bereits auf den Rückgang der Aktie und verkaufen die Aktie massenweise leer. Um mit der Aktie zu spekulieren, zahlen sie einen hohen Preis.

Ein Händler zeigt auf das Ticker-Symbol von Alibaba. Investoren leihen sich millionenfach die Alibaba-Aktie, um sie zu verkaufen. Reuters

Ein Händler zeigt auf das Ticker-Symbol von Alibaba. Investoren leihen sich millionenfach die Alibaba-Aktie, um sie zu verkaufen.

New YorkEine Woche nach dem größten Börsengang aller Zeiten schließen Leerverkäufer erstmals Wetten auf Kursrückgänge bei der Aktie von Alibaba ab. Von Bloomberg und Markit zusammengestellte Daten zeigen, dass 8,9 Millionen Aktien leerverkauft wurden, was etwa 2,4 Prozent der börsennotierten Papiere entspricht. Chinas größter E-Commerce-Anbieter hatte bei seinem Börsengang 368,1 Millionen Aktien verkauft. Am Donnerstag gaben Alibaba in New York 1,8 Prozent auf 88,92 Dollar nach.

„Wir sehen vom ersten Tag an eine hohe Nachfrage nach geliehenen Alibaba-Aktien“, sagte Andrew Laird, der in New York für den Londoner Finanzdatenanbieter Markit arbeitet. „Es ist zwar eine relativ kleine Menge im Verhältnis zu den ausstehenden Aktien, aber sie ist trotzdem erheblich angesichts des begrenzten Angebots, das nach einem IPO für Ausleihungen zur Verfügung steht.“

Flops und Tops: Die größten Börsengänge aller Zeiten

Flops und Tops

Die größten Börsengänge aller Zeiten

Börsengänge können Eigentümer auf einen Schlag reich machen. Doch für Anleger waren die größten Börsengänge der Welt nicht immer ein Erfolg. Viele deutsche Privatinvestoren haben bittere Erfahrungen gemacht.

Dank der Nachfrage von Anlegern, die in den chinesischen E-Commerce investieren wollen, konnte Alibaba 25 Milliarden Dollar (19,6 Milliarden Euro) am Markt aufnehmen, mehr als der bisherige Rekordhalter Agricultural Bank of China, die 2010 22,1 Milliarden Dollar einsammelte. Am ersten Handelstag hatte die Alibaba-Aktie 38 Prozent zugelegt, um dann aber an drei von vier Tagen nachzugeben.

Der Zins für die Leihe von Alibaba-Aktien lag am Donnerstag Markit zufolge bei acht Prozent. Bei Werten aus dem Standard & Poor's 500 Index liegt der Satz im Durchschnitt bei weniger als 0,5 Prozent. „Die Investoren sind bereit, einen ordentlichen Preis zu zahlen, um short gehen zu können“, sagte Laird.

9 Tipps die Sie bei Neuemissionen beachten sollten

Tipp 1

Ob Twitter, Facebook, Rocket Internet  oder Alibaba: IPOs üben immer wieder einen großen Reiz auf Anleger aus. Doch es gibt einiges zu beachten, damit man sich an den Börsenneulingen nicht die Finger verbrennt. Beispielsweise: Wie soll der Emissionserlös, der Gewinn aus den Aktienverkäufen, verwendet werden? Fließt das Geld in das Unternehmen oder werden lediglich die Interessen Dritter befriedigt?

Tipp 2

Wie lange wollen die Altaktionäre ihre Anteile halten? An den Lock-up- oder Haltefristen können Sie gut erkennen, ob das Management an einen langfristigen Erfolg des Unternehmens glaubt oder nur auf einen kurzfristigen Kursgewinn spekuliert.

Tipp 3

Ist die Höhe des Emissionspreises, der Preis für die Aktien, angemessen im Vergleich zu anderen, ähnlichen Unternehmen aus der Branche? Ist das Unternehmen damit fair bewertet oder künstlich hochgespielt?

Tipp 4

Wie sehen die Umsatz- und Gewinnzahlen, die Kennziffern des Unternehmens in der Vergangenheit aus? Aber Vorsicht. In manchen wachstumskräftigen, aber riskanten Branchen (etwa in der Biotechnologie) ist es durchaus üblich, dass Unternehmen jahrelang Verluste einfahren, und trotzdem könnte eine Aktie zu empfehlen sein.

Tipp 5

Gibt es für die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens tatsächlich einen Bedarf, gibt es genügend Abnehmer? Nicht jede tolle Idee ist bei näherer Betrachtung auch wirklich marktfähig.

Tipp 6

Wie sieht die Konkurrenzsituation aus? Gibt es starke Wettbewerber mit hoher finanzieller Schlagkraft?

Tipp 7

Welchen Eindruck macht das Management auf Sie? Verfügt es über genügend Erfahrung und Kompetenz?

Tipp 8

Wie professionell kommuniziert das Unternehmen nach außen? Sind die Botschaften kompetent, stringent und informativ?

Tipp 9

Verstehen Sie die Geschäftsidee? Wenn nicht, dann sollten Sie auf diese Aktie verzichten und anderen den Vorzug geben/lassen.

Die Quelle

Die Aktienleihe ist der erste Schritt bei einem Leerverkauf, bei dem ein Händler, der auf fallende Kurse setzt, sich eine Aktie leiht und sie dann am Markt verkauft. Wenn seine Wette aufgeht, kauft er sie später zu einem niedrigeren Preis zurück.

Alibaba wird mit etwa dem 34-fachen geschätzten Gewinn in den kommenden zwölf Monaten gehandelt, wie von Bloomberg zusammengestellte Analystenschätzungen zeigen. Der Bloomberg China-US Equity Index hat ein KGV von 17, das der Alibaba-Konkurrenten Vipshop Holdings und Jumei International Holding liegt bei 46 beziehungsweise 27.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Matthias Vodde

26.09.2014, 14:07 Uhr

Kurze Frage von mir Unwissendem...
Wie lange dauert es denn bis sie die Aktien wieder einkaufen müssen?
Vermutlich gibts verschiedene Fristen bei Leerverkäufen?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×