Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.01.2007

08:36 Uhr

Nicht-finanzielle Informationen

Analystenverband fördert Nachhaltigkeit

Der Branchenverband der deutschen Finanzanalysten DVFA macht sich für eine stärkere Berücksichtigung nicht-finanzieller Aspekte in der Unternehmensbewertung stark. Neue Kennziffern sollen nicht-finanzielle Informationen messbar und vergleichbar machen.

rad FRANKFURT.Gemeinsam mit Investoren, Wirtschaftsprüfern und Unternehmen entwickelt die DVFA zurzeit branchenspezifische Kennziffern, die für den Finanzmarkt relevante Umwelt-, Sozial und Unternehmensführungskriterien messbar und vergleichbar machen und Aussagen zum Risiko zulassen sollen.

Verglichen mit den angelsächsischen Ländern hinke Deutschland bei der Analyse nicht-finanzieller Informationen fünf bis sieben Jahre hinterher, kritisiert DVFA-Geschäftsführer Ralf Frank. Der deutsche Kapitalmarkt drohe damit in der Gunst internationaler Investoren zurückzufallen, da diese zunehmend auf Nachhaltigkeit achteten. Zwar gebe es in Deutschland zahlreiche Ansätze, sich dem Thema zu nähern, und auch die Unternehmen selbst lieferten viele Informationen. „Vergleichbar sind diese aber in den meisten Fällen nicht“, sagt Frank.

Die Notwendigkeit objektiver Nachhaltigkeitskriterien unterstreicht eine Studie der Unternehmensberatung Deloitte. In Zusammenarbeit mit dem Bundeswirtschaftsministerium wurden europaweit Analysten und Investoren sowie 23 der 30 Dax-Unternehmen befragt. Demnach wollen Investoren aus Konzernlageberichten vor allem die konkreten Entwicklungschancen und Risikopotenziale von Unternehmen erfahren – und zwar anhand von quantitativ messbaren Nachhaltigkeitskriterien. Entscheidend sei außerdem, dass diese Kriterien ins Verhältnis zu ökonomischen Größen wie Kosten oder Ertragszahlen gesetzt werden können.

Konkrete Kennziffern für fünf bis sieben Schlüsselbranchen will die DVFA bis Sommer dieses Jahres vorlegen. Einen Katalog mit rund 75 Kennzahlen für die Versorger-Branche diskutiert der Verband aktuell bereits mit Investoren und Unternehmen. Laut der Deloitte-Studie wünschen sich Investoren in diesem Sektor vor allem Kennziffern, die die Treibhausintensität der Energieerzeugung sowie den Anteil erneuerbarer Energien messen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×