Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2005

10:55 Uhr

Aktien

Novartis wegen enttäuschender Zahlen unter Druck

Enttäuschende Quartalszahlen haben die Aktien von Novartis am Donnerstag auf Talfahrt geschickt. Die Titel verloren bis 10.20 Uhr um 1,31 Prozent auf 56,35 Schweizer Franken. Der Swiss-Market-Index (SMI) gab um 0,63 Prozent auf 5 713,20 Punkte nach.

dpa-afx ZÜRICH. Enttäuschende Quartalszahlen haben die Aktien von Novartis am Donnerstag auf Talfahrt geschickt. Die Titel verloren bis 10.20 Uhr um 1,31 Prozent auf 56,35 Schweizer Franken. Der Swiss-Market-Index (SMI) gab um 0,63 Prozent auf 5 713,20 Punkte nach.

Händler und Analysten äußerten sich von den Zahlen enttäuscht. Der Pharmakonzern hatte im vierten Quartal den Gewinn nur leicht gesteigert und damit die Erwartung der Analysten verfehlt. Im laufenden Jahr rechnet das Unternehmen damit, den operativen Gewinn auf vergleichbarer Basis auf ein neues Rekordniveau steigern zu können.

Vontobel-Analyst Claudio Werder bewertete die Zahlen kritisch. Das Umsatzwachstum im Pharmageschäft sei im vierten Quartal 2004 leicht hinter den Erwartungen der Analysten zurückgeblieben, schrieb er in einer ersten Einschätzung. Mit einem Plus von neun Prozent in lokalen Währungen habe das Wachstum ein Prozent unter den Analystenschätzungen gelegen.

Das Konzern-Ebit liege für das vierte Quartal ebenfalls sechs Prozent unter den Schätzungen, schrieb Analyst Werder. Grund dafür seien Kosten in einzelnen Divisionen (Sandoz, Medical Nutrition) und offensichtlich Währungseffekte. Geringer als erwartete Steuern hatten dies allerdings größtenteils kompensiert, so dass das Ergebnis pro Aktie (EPS) mit 0,68 Schweizer Franken nur ein Hauch unter der Vontobel-Schätzung liege. Ein Händler sagte: "Dass Novartis von Margendruck spricht, ist auch nicht gerade erfreulich."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×