Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.10.2011

09:16 Uhr

Prognose

Kabel Deutschland will Dividende ausschütten

Trotz Milliarden-Schulden: Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland will eine Dividende von mindestens 1,50 Euro ausschütten. Außerdem will das Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr in die schwarzen Zahlen kommen.

Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hält an seinem Dividendenversprechen fest. dpa

Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hält an seinem Dividendenversprechen fest.

FrankfurtDeutschlands größter Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland hält an seinem Dividendenversprechen fest. „Die bilanziellen Voraussetzungen für eine Dividende von mindestens 1,50 Euro sind gegeben“, sagte Finanzvorstand Andreas Siemen der „FAZ“ (Dienstagausgabe). „Wir werden beim Jahresüberschuss eine sehr positive Entwicklung sehen.“ Auch seine hohe Verschuldung wolle das Unternehmen wie geplant zurückfahren. „Bis zum Ende unseres laufenden Geschäftsjahres werden wir im Zielkorridor sein“, sagte der Finanzvorstand. Geplant ist ein Verschuldungsgrad zwischen dem Drei- und 3,5-fachen des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda).

Kabel Deutschland hatte seinen Aktionären trotz Milliarden-Schulden für das laufende Geschäftsjahr erstmals eine Dividende in Aussicht gestellt. Der Konzern will im laufenden Geschäftsjahr in die schwarzen Zahlen kommen und seinen Anteilseignern dann mindestens die von Siemen bekräftigten 1,50 Euro pro Papier zahlen. Der Vorschlag soll der Hauptversammlung 2012 vorgelegt werden.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×