Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2005

14:15 Uhr

Aktien

Puma schwach am MDax-Ende - Spekulationen über Wachstum

Die Aktien des Sportartikelherstellers Puma sind am Mittwoch ohne marktbewegende Nachrichten ans MDax-Ende gefallen. Die Papiere verloren gegen 14.00 Uhr 3,72 Prozent auf 187,29 Euro. Der Index mittelgroßer Werte gab um 0,36 Prozent auf 5 435,21 Punkte nach.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien des Sportartikelherstellers Puma sind am Mittwoch ohne marktbewegende Nachrichten ans MDax-Ende gefallen. Die Papiere verloren gegen 14.00 Uhr 3,72 Prozent auf 187,29 Euro. Der Index mittelgroßer Werte gab um 0,36 Prozent auf 5 435,21 Punkte nach.

Am Markt machen sich Sorgen um einen schwachen Auftragseingang im November und Dezember breit, sagten Händler. Entsprechend gebe es Spekulationen, dass die Umsätze im vierten Quartal 2004 "nicht mehr überragend" gewesen seien. Deshalb werde ein schwaches Jahr 2005 befürchtet. Ein Händler in Frankfurt sagte zudem, dass das Unternehmen auf einer Roadshow in London wohl einen eher negativen Eindruck hinterlassen habe.

Ein Analyst sagte: "Es gibt momentan keine kursrelevanten Neuigkeiten." Aber vermutlich hätten einige Anleger die Furcht, dass die Wachstumsraten nicht mehr so stark ausfielen wie noch in der Vergangenheit. Börsianer verwiesen zudem auf das kritische Chartbild in dem Titel. Nachdem die Aktien unter die Marke von 200 Euro gefallen sind, habe sich der Verkaufsdruck verstärkt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×