Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2005

17:40 Uhr

Aktien

Schering steigen kräftig nach überraschender Prognoseanhebung

Die Aktie des Pharmaunternehmens Schering hat sich nach der Erhöhung der Gewinnprognose für 2004 an die Spitze im Dax gesetzt. Das Papier legte daraufhin kräftig zu und notierte bis 17.10 Uhr mit plus 1,81 Prozent auf 53,87 Euro.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktie des Pharmaunternehmens Schering hat sich nach der Erhöhung der Gewinnprognose für 2004 an die Spitze im Dax gesetzt. Das Papier legte daraufhin kräftig zu und notierte bis 17.10 Uhr mit plus 1,81 Prozent auf 53,87 Euro. Der Dax büßte zugleich um 0,52 Prozent auf 4 223,37 Punkte ein. Vor Bekanntgabe der Zahlen hatte die Schering-Aktie bei etwa 52,40 Euro gestanden.

Ein Händler sagte, dass Schering nach der Prognoseanhebung ein "positiver Ausreißer im ansonsten langweiligen Handel" gewesen sei. "Die Aussagen von Schering waren eine wirklich positive Überraschung am Markt".

Das bestätigte auch Analyst Carsten Kunold von Merck Finck & Co. sagte. Das verbesserte operative Ergebnis zum Jahresende ist seines Erachtens wohl die Folge der Restrukturierung beim Berliner Konzern. Das Restrukturierungsprogramm "Fokus" laufe demnach schneller und wirke stärker als zuvor von Schering erwartet worden war.

Als Grund für die überraschende Veröffentlichung der vorläufigen Geschäftsjahreszahlen kurz vor dem offiziellen Termin am 9. Februar sei wohl, dass Schering bei den Jahresabschlussberechnungen auf ein überraschend gutes Ergebnis für 2004 gestoßen sei. Die schnelle Veröffentlichung sei wahrscheinlich erfolgt, um den Verdacht des Insiderhandels auszuschließen, sagte er.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×