Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2005

12:20 Uhr

Aktien

Software AG legen nach Übernahme von Sabratec zu

Die Aktien der Software AG haben nach der Übernahme des israelischen Softwareherstellers Sabratec für sieben Mill. Dollar zugelegt. Die Papiere hätten diesen "Tick gebraucht", um auf 25,00 Euro hochzulaufen, sagte ein Händler am Freitag.

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Software AG haben nach der Übernahme des israelischen Softwareherstellers Sabratec für sieben Mill. Dollar zugelegt. Die Papiere hätten diesen "Tick gebraucht", um auf 25,00 Euro hochzulaufen, sagte ein Händler am Freitag. Software verbesserten sich bis 12.00 Uhr um 3,16 Prozent auf 25,12 Euro. Der TecDax verlor bis dahin 0,11 Prozent auf 529,55 Punkte.

Bei 25,00 Euro sei für die Aktie eine Schwelle gewesen, hieß es am Markt weiter. Wenn sie diese nachhaltig überwinde, habe das Papier wieder Potenzial nach oben. Die Übernahme selbst wird von Expertenseite allerdings nicht als übermäßig bedeutsam erachtet. Der Schritt habe auf das Ergebnis von Software nur eine sehr begrenzte Wirkung, sagte Analyst Thomas Becker von Hsbc Trinkaus & Burkardt. Immerhin habe Software im vergangenen Jahr voraussichtlich 405 Mill. Euro an Umsatz erzielt, Sabratec nur drei Mill. Dollar.

Das israelische Unternehmen hat nach Beckers Einschätzung eher strategische Bedeutung. So gelange Software mit der Übernahme in den Besitz der Integrationsanwendung "Applinx". Diese werde in die XML-Produktsparte aufgenommen und ergänze sich sehr gut mit dem Software-Produkt "Legacy Integrator".

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×