Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.11.2013

17:22 Uhr

Streubesitz

SGL könnte für GSW in den MDax einziehen

Kurz vor der Übernahme von GSW Immobilien durch Deutsche Wohnen droht die GSW-Aktie aus dem MDax zu fallen. Für den Grafitelektroden-Hersteller SGL Carbon könnte das zur großen Chance werden.

Das Logo der SGL-Group am Eingang des SGL Carbon-Werks in Meitingen. Durch die Übernahme von GSW Immobilien durch Deutsche Wohnen könnte SGL Carbon zurück in den MDax einziehen. dpa

Das Logo der SGL-Group am Eingang des SGL Carbon-Werks in Meitingen. Durch die Übernahme von GSW Immobilien durch Deutsche Wohnen könnte SGL Carbon zurück in den MDax einziehen.

FrankfurtDie Übernahme von GSW Immobilien durch Deutsche Wohnen eröffnet SGL Carbon die Chance für einen Wiederaufstieg in den MDax. Auf der Oktober-Rangliste der Deutschen Börse liegt der Grafitelektroden-Hersteller beim wichtigen Kriterium Marktkapitalisierung des Streubesitzes noch vor den MDax-Werten von Gerry Weber und Rational. In der Nacht zum Dienstag endet für GSW-Aktionäre die Frist zur Annahme des Übernahmeangebotes. Sollte dadurch der Streubesitz unter die Marke von zehn Prozent fallen, sollte GSW binnen zwei Handelstagen aus dem MDax fallen.

SGL war erst im September aus dem Nebenwerteindex in den SDax abgestiegen. Potenzielle Lückenfüller im Kleinwerteindex wären nach Einschätzung von Commerzbank-Analyst Thorsten Grisse Villeroy & Boch oder der schwäbische Autozulieferer SHW.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×