Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.01.2005

11:05 Uhr

Aktien

Telekom erholt sich leicht von Verlusten - T-Mobil-Nachrichten

Das Papier der Deutschen Telekom hat sich am Donnerstag nach der Nachricht über geplante Kosteneinsparungen leicht von seinen morgendlichen Verlusten erholt.

dpa-afx FRANKFURT. Das Papier der Deutschen Telekom hat sich am Donnerstag nach der Nachricht über geplante Kosteneinsparungen leicht von seinen morgendlichen Verlusten erholt. Die T-Aktie gab bis 10.45 Uhr um 0,25 Prozent auf 16,19 Euro nach, während der Dax zugleich um 0,95 Prozent auf 4 205,37 Punkte einbüßte. Zuvor hatte sie bis auf 16,05 Euro nachgegeben.

Zwar sei es nicht neu, dass T-Mobile Kosten einsparen wolle, doch dass zugleich das Angebot an Handys eingeschränkt werden soll, sei gut für die Gewinnmargen. "Das wird vom Markt durchaus positiv aufgenommen", sagte Analyst Theo Kitz von Merck Finck & Co. Allerdings sei die Kehrseite der Medaille, dass T-Mobile damit weiter Marktanteile in Deutschland verlieren werde. Er ergänzte, dass T-Mobile vor allem in Deutschland Probleme mit seiner Marge habe, während das Geschäft in den USA sehr gut laufe. "Der Markt erwartet seit längerem, dass T-Mobile dagegen etwas unternimmt", sagte Kitz.

Analyst Jochen Reichert von SES Research sagte, die Aktie reagiere aber nicht allzu stark, da letztlich das das Volumen der geplanten Einsparungen bereits am Markt bekannt sei. "Es ist nicht neu, dass T-Mobil eine Milliarde Euro jährlich einsparen will", sagte er. "T-Mobile Deutschland hat eine geringere Marge als vergleichbare Konkurrenten, und das soll sich dadurch ändern", sagte er.

Deutschlands führender Mobilfunkanbieter T-Mobile will bis zu 2 200 Arbeitsplätze streichen und bis Ende des kommenden Jahres die jährlichen Kosten um eine Milliarde Euro jährlich abbauen. Gleichzeitig kündigte die Telekom-Tochter an, ihre Auswahl an Handymodellen deutlich zu beschränken.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×