Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2005

10:20 Uhr

Aktien

UBS senkt AWD von 'Buy 2' auf 'Neutral 2' - Kurspotenzial begrenzt

Die Investmentbank UBS hat die Aktie der AWD Holding nach einem erwartungsgemäß starken vierten Quartal 2004 von "Buy 2" "Neutral 2" gesenkt. Das Aufwärtspotenzial der im MDax notierten Versicherungsaktie sei in den kommenden sechs Monaten begrenzt, hieß es in einer Studie am Mittwoch.

dpa-afx FRANKFURT. Die Investmentbank UBS hat die Aktie der AWD Holding nach einem erwartungsgemäß starken vierten Quartal 2004 von "Buy 2" "Neutral 2" gesenkt. Das Aufwärtspotenzial der im MDax notierten Versicherungsaktie sei in den kommenden sechs Monaten begrenzt, hieß es in einer Studie am Mittwoch. Es gebe aber keinen Grund, das Kursziel von 32,50 Euro zu verändern.

"Wir haben nach dem neuen Ausblick des Unternehmens unsere Umsatzschätzung für 2004 nach oben korrigiert", schrieb Analyst Jürgen Hackenberg. Sie betrage nun 666 Mill. Euro. Die Margenprognose für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei unverändert bei 10,5 Prozent geblieben. Wegen der insgesamt nun höheren Ausgangssituation habe er allerdings die Umsatz- und Gewinnschätzungen für 2005 und 2006 leicht angehoben. Für 2005 erwartet Hackenberg einen Umsatz von 730 Mill. und für 2006 von 808 Mill. Euro. Beim Gewinn je Aktie rechnet der Experte 2005 mit 1,54 Euro und 2006 mit 1,78 Euro.

Entsprechend der Einstufung "Neutral" rechnet die UBS damit, dass sich die Aktie in den kommenden zwölf Monaten um bis zu zehn Prozent besser oder schlechter entwickeln wird als der Markt. Die Ziffer zwei bedeutet, dass die Schwankungsbreite der Aktie vergleichsweise hoch eingeschätzt wird. Entsprechend ist die Prognose der Analysten mit größerer Unsicherheit behaftet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×