Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.02.2004

15:10 Uhr

Umfrage

Fondsmanager sehen noch Potenzial für Aktien

Die Aktienmärkte haben nach Einschätzung von Fondsmanagern trotz der deutlichen Kursgewinne der vergangenen Monate immer noch Luft nach oben. Anlagestrategen bevorzugen Aktien weiterhin vor Staatsanleihen.

HB FRANKFURT. „In unseren Portfolios sind Aktien nach wie vor zu Lasten von Renten deutlich übergewichtet“, sagte Chefvolkswirt Jörg Krämer von Invesco. So spreche zum Beispiel die Bewertung für einen weiter anhaltenden Aufwärtstrend. „Die Indizes liegen sowohl in den USA als auch im Euroraum deutlich unter dem fundamental angemessenen beziehungsweise fairen Niveau“, sagte Krämer.

Wie die monatliche Umfrage der Nachrichtenagentur Reuters unter deutschen Investmentgesellschaften zeigt, haben die befragten Anlageexperten im Januar weiterhin vor allem auf Dividendenpapiere gesetzt. Der Aktienanteil in den Portfolios änderte sich insgesamt kaum und lag im Januar bei 57,23 (Dezember 57,14) Prozent. Staatsanleihen machten 41,36 (41,66) Prozent der Portfolios aus.

Auch die Anlageexperten der Fondsgesellschaft Frankfurt Trust sind zuversichtlich, was die künftige Entwicklung der Aktienmärkte angeht. „Das Aktienmarktumfeld ist nach wie vor intakt. Demzufolge sind wir weiterhin positiv gestimmt, was die Entwicklung an den Aktienbörsen in den kommenden drei bis vier Monaten anbelangt“, sagte Wolfgang Straub von Frankfurt-Trust.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×