Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2006

07:00 Uhr

Vermögensverwalter

Top-Profis kaufen Aktien

VonGertrud Hussla

Führende Vermögensverwalter empfehlen, im neuen Jahr Aktien stärker zu gewichten als Anleihen. Dabei bevorzugen sie europäische Titel, aber auch den japanischen Markt.

DÜSSELDORF. Über die Chancen der US-Werte sind sich die Top-Profis jedoch uneins. Das ergab eine Umfrage des Handelsblatts bei Portfolio-Managern, die mit ihrem Depot 2005 Spitzenergebnisse erzielt haben.

„Wir glauben an das zarte Pflänzchen Deutschland“, sagt etwa Thomas Romig, Manager des Adig Best-in-One Europe Fonds, der von Morningstar mit fünf Sternen ausgezeichnet wurde. Für den deutschen Aktienmarkt spreche neben der besseren Konjunktur auch die Skepsis der Anleger. Wenn Anleger nicht viel erwarten, kommt es häufig zu positiven Überraschungen und einem Anstieg der Kurse. Bis vor kurzem hätten die deutschen Aktienfonds kaum neue Zuflüsse verzeichnet, argumentiert Romig. Auch professionelle Anleger wie Versicherungen hätten bislang ihre Aktienquote niedrig gehalten. Pluspunkt in Europa ist auch die Tatsache, dass hiesige Aktien günstiger bewertet seien als US-Werte. Vorstand Georg-Viktor Dax von der Raiffeisen-Vermögensverwaltung kauft ebenfalls mehr Aktien als Anleihen. Dabei gewichtet er jedoch die US-Titel höher als im vergangenen Jahr „weil dort die Wirtschaft besser läuft als hier zu Lande.“

Sein Haus hat im Ranking vom Datenspezialisten First Five mehrere Spitzenplätze mit seinen Depots belegt. Das dürfte auch daran gelegen haben, dass ein Schwerpunkt auf österreichischen Aktien und Osteuropa liegt. Das hat sich im vergangenen Jahr besonders bezahlt gemacht. In Europa würden diese Märkte erneut vorpreschen, allerdings nicht mehr so stark zulegen wie 2005, glaubt Dax.

2005 hatte der österreichische Index ATX 51 Prozent gewonnen. Einen weiteren Schwerpunkt will das Team von Dax nunmehr auf Ostasien, besonders Japan legen. Dazu gehörten Werte wie Honda und Toyota.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×