Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.10.2015

08:52 Uhr

VW-Zulieferer

Schaeffler beißt auf die Zähne beim Börsengang

Der Autozulieferer Schaeffler will seinen Börsengang durchziehen – mit etwas Verzögerung. Am Montag soll trotz des Schattens, den der VW-Skandal auf die Märkte wirft, die Preisspanne bekannt gegeben werden.

Der ursprünglich geplante Emissionserlös ist wohl in weite Ferne gerückt. dpa

Kugellager von Schaeffler

Der ursprünglich geplante Emissionserlös ist wohl in weite Ferne gerückt.

FrankfurtDer Autozulieferer Schaeffler hält an seinem geplanten Börsengang fest. Nach intensiven Gesprächen mit Investoren sei geplant, am kommenden Montag die Preisspanne, den Zeitplan und weitere Informationen zur Transaktion bekanntzugeben, teilte das fränkische Großunternehmen am Freitag mit.

In den vergangenen Tagen waren am Markt Zweifel an dem Vorhaben aufgekommen. Eigentlich hätte am kommenden Montag schon die Erstnotiz stattfinden sollen.

Die größten deutschen Börsengänge seit 2000

Platz 12

Schaeffler

Erstnotiz: 09.10.2015
Branche: Autozulieferer/Industrie
Erwarteter Bruttoerlös: 937,5 Millionen Euro (ursprünglich geplant: 2,5 bis 3 Milliarden Euro)

Platz 11

Scout24

Erstnotiz: 01.10.2015
Branche: Internetdienstleistungen
Erwarteter Bruttoerlös: etwa 1,2 Milliarden Euro (ursprünglich geplant 1,63 Milliarden Euro)

Platz 10

Rocket Internet

Erstnotiz: 01.10.2014
Branche: Firmenbeteiligungen/Start-up Inkubator
Bruttoerlös: 1,4 Milliarden Euro

Platz 9

Telefonica Deutschland

Erstnotiz: 29.10.2012
Branche: Mobilfunk
Bruttoerlös: 1,45 Milliarden Euro

Platz 8

Deutsche Postbank

Erstnotiz: 22.06.2004
Branche: Finanzdienstleistungen
Bruttoerlös: 1,5 Milliarden Euro

Platz 7

Covestro

Erstnotiz: 6. Oktober 2015 (ursprünglich geplant 2. Oktober)
Branche: Kunststoff/Chemie
Erwarteter Bruttoerlös: 1,5 Milliarden Euro (ursprünglich geplant 2,5 Milliarden Euro)

Platz 6

Tognum

Erstnotiz: 30.06.2007
Branche: Autozuliefer/Industrie
Bruttoerlös: 2,01 Milliarden Euro

Platz 5

T-Online

Erstnotiz: 17.04.2000
Branche: Internetdienstleister/Kommunikation
Bruttoerlös: 2,87 Milliarden Euro

Platz 4

Uniper

Erstnotiz: 12.09.2016
Branche: Energie
Bruttoerlös: 3,67 Milliarden Euro

Platz 3

Innogy

Erstnotiz: 7.10.2016
Branche: Energie
Bruttoerlös: 5 Milliarden Euro

Platz 2

Infineon

Erstnotiz: 13.3.2000
Branche: Halbleiter
Bruttoerlös: 6,07 Milliarden Euro

Platz 1

Deutsche Post

Erstnotiz: 19.11.2000
Branche: Logistik
Bruttoerlös: 6,25 Milliarden Euro

Quelle

Quelle: Unternehmen, Reuters

Der ursprünglich geplante Emissionserlös von drei Milliarden Euro gilt allerdings mittlerweile als unerreichbar. „Drei Milliarden Euro kriegen sie nicht mehr, ob es zwei Milliarden werden, muss man sehen“, so ein Insider zum Handelsblatt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×