Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.12.2014

04:29 Uhr

Wertverlust zum Börsenstart

Apple verliert Milliarden Dollar binnen Minuten

Ein Wertverlust in Milliardenhöhe sorgt beim US-Konzern Apple für Verunsicherung: Zum Börsenstart brach der Kurs des iPhone-Herstellers schlagartig ein – ohne ersichtlichen Grund. Selbst Experten sind ratlos.

Der Apple Store an der 5th Avenue in New York: Der IT-Konzern verlor an der Börse rapide an Wert. dpa

Der Apple Store an der 5th Avenue in New York: Der IT-Konzern verlor an der Börse rapide an Wert.

New YorkDer iPhone- und iPad-Hersteller Apple hat am Montag an der Börse ohne ersichtlichen Grund rund 40 Milliarden Dollar an Wert verloren. Die Aktien des gemessen am Börsenwert teuersten Unternehmens der Welt verloren in der Spitze 6,4 Prozent. Allein die Hälfte dieses Verlustes verzeichnete die Aktie kurz nach Börseneröffnung binnen einer Minute.

Da es am Montag keine gewichtigen Nachrichten zu Apple gab, spekulierten Händler über automatische Aktien-Verkaufsprogramme von Börsenprofis. „Wenn man solche Kursverläufe sieht, ist es klar, das Algorithmen im Spiel sind“, sagte etwa der auf Hochfrequenzhandel spezialisierte Börsenexperte Steve Hammer.

Bei dieser Art von Handel führen Computerprogramme binnen Sekundenbruchteilen zahllose Aufträge aus. Für diese Ursache bei dem Apple-Kursrutsch spreche auch das hohe Handelsvolumen in der fraglichen Zeit, sagte Hammer. Neben Apple habe es zudem auch bei den Aktien von etwa 300 anderen Unternehmen kurz nach Börseneröffnung größere Preis-Schwankungen gegeben. Das spreche dafür, dass institutionelle Anleger Verkaufsprogramme gestartet hätten.

Dagegen war der Konkurrent Microsoft mit einem Plus von 1,7 Prozent einer der Gewinner an der Tech-Börse Nasdaq.

Die US-Börsen insgesamt mussten am Montag nur leichte Verluste hinnehmen. So lag der Leitindex Dow Jones 0,2 Prozent im Minus. Apple-Aktien erholten sich im Tagesverlauf von ihrem Tiefststand etwas und notierten mit 115,65 Dollar noch 2,8 Prozent unter ihrem Schlusskurs vom Freitag. Am Ende betrug der Abschlag 3,2 Prozent. Damit ist Apple an der Börse aber immer noch fast 700 Milliarden Dollar wert, so viel wie kein anderes notiertes Unternehmen der Welt.

Höhenflug an der Frankfurter Börse

„Keine Alternative zur Aktie“

Höhenflug an der Frankfurter Börse: „Keine Alternative zur Aktie“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Von

rtr

Kommentare (7)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Frau Ich Kritisch

01.12.2014, 19:45 Uhr

Apple verliert 40 Milliarden Dollar

nö, nicht Apple verlor dieses Geld sondern einige Aktionäre verloren es.

Bitte ein wenig mehr Professionalität - ihr seid doch nicht die Bild-Zeitung

Herr Marc W.

01.12.2014, 20:31 Uhr

Da steht nicht, dass Apple 40 Milliarden verliert. Da steht, dass Apple 40 Milliarden an Wert verliert. Das ist korrekt formuliert. Bitte genauer lesen.

Herr Matthias Thiermann

01.12.2014, 20:39 Uhr

Nö - da ganz oben steht "Apple verliert Milliarden Dollar binnen Minuten" - das nennt sich Schlagzeile und soll Leser anfixen und ist ein wenig wie bei BILD!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×