Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.01.2011

15:32 Uhr

Aktien

WestLB senkt Air Berlin auf „Reduce“ und Ziel auf 3,50 Euro

Die WestLB hat Air Berlin nach der Verfehlung des eigenen Ergebnisziels von "Add" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 4,70 auf 3,50 (Kurs: 3,585) Euro gesenkt.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat Air Berlin nach der Verfehlung des eigenen Ergebnisziels von "Add" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 4,70 auf 3,50 (Kurs: 3,585) Euro gesenkt. Auch wenn einige Sonderfaktoren für den unerwarteten operativen Verlust im vergangenen Jahr verantwortlich seien, stimme ihn die Nachricht vorsichtig im Hinblick auf seine Prognosen für 2011, schrieb Analyst Hartmut Moers in einer Studie vom Donnerstag.

Er rechnet nun nicht mehr damit, dass die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft beim Nettoergebnis noch in diesem Jahr eine schwarze Null schreiben wird. Dies dürfte sich jetzt bis ins Jahr 2012 verzögern. Für 2010 geht der Experte auf Basis des avisierten negativen operativen Ergebnisses im einstelligen Millionenbereich unter dem Strich von einem Verlust von mehr als 100 Mill. Euro aus.

Für das vierte Quartal hatte Moers bislang ein ausgeglichenes Ergebnis erwartet, belastet mit wetterbedingten Belastungen im einstelligen Millionenbereich. Für das Gesamtjahr habe er mit einem Ergebnis vor Zinsen und steuern (Ebit) von 44 Mill. Euro gerechnet. Statt dessen habe Air Berlin im Schlussquartal wohl den höchsten Verlust seit dem Börsengang hinnehmen müssen.

Mit der Einstufung "Reduce" geht die WestLB davon aus, dass die gesamte Wertentwicklung der Aktie in den nächsten zwölf Monaten zwischen 0 und minus zehn Prozent liegen wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×