Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2011

14:52 Uhr

Aktien

WestLB senkt Praktiker nach Zwischenbericht von „Add“ auf „Neutral“

Die WestLB hat Praktiker nach einem Zwischenbericht zum vierten Quartal und für das Geschäftsjahr 2010 von "Add" auf "Neutral" abgestuft. Dies reflektiere insbesondere die Bedenken hinsichtlich des internationalen Geschäfts, schrieb Analyst Thomas Rosenke in einer Studie vom Donnerstag.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat Praktiker nach einem Zwischenbericht zum vierten Quartal und für das Geschäftsjahr 2010 von "Add" auf "Neutral" abgestuft. Dies reflektiere insbesondere die Bedenken hinsichtlich des internationalen Geschäfts, schrieb Analyst Thomas Rosenke in einer Studie vom Donnerstag. Das schwierige Marktumfeld dürfte zumindest noch im ersten Halbjahr 2011 für die Baumarktkette erhalten bleiben.

Während die Marke Max Bahr auf vergleichbarer Fläche recht solide Umsätze vorgewiesen habe, habe Praktiker den schwachen Trend der vergangenen Quartale in Deutschland trotz schlechter Vergleichsdaten fortgesetzt. Praktiker begründe die schlechte Entwicklung von Praktiker mit gesenkten Marketinganstrengungen. Das internationale Geschäft leide unter der schlechten Stimmung der Verbraucher in Rumänien, Bulgarien und Griechenland. Seine eigenen Ziele habe Praktiker indes getroffen, ein Kommentar zum Ergebnisentwicklung habe es aber nicht gegeben.

Mit der Einstufung "Neutral" geht die WestLB davon aus, dass die Aktie auf dem gegenwärtigen Kursniveau fair bewertet ist. Das Kursziel entspricht in diesem Fall dem aktuellen Kursniveau.

Analysierendes Institut WestLB.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×