Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.07.2017

14:42 Uhr

Wirecard

Fusionsfantasien schicken Aktie auf Rekordhoch

Die Aktie des deutschen Finanzdienstleisters Wirecard hat sich am Dienstag auf ein Rekordhoch katapultiert. Grund dürfte vor allem die Übernahmeofferte des britischen Konkurrenten Worldplay sein.

Ein mögliche Fusion des deutschen Bezahldienst-Anbieters mit dem britischen Konkurrenten Worldplay hat die Aktie auf ein Rekordhoch geschickt. obs

Wirecard

Ein mögliche Fusion des deutschen Bezahldienst-Anbieters mit dem britischen Konkurrenten Worldplay hat die Aktie auf ein Rekordhoch geschickt.

FrankfurtDie Übernahmeofferte für den größten britischen Bezahldienst-Anbieter Worldpay schürt Fusionsspekulationen um den deutschen Rivalen Wirecard. Dessen Aktien kletterten am Dienstag um 6,5 Prozent auf ein Rekordhoch von 61,11 Euro und waren Spitzenreiter im Technologieindex TecDax. Die Worldpay-Papiere schossen an der Börse in London um 26 Prozent auf 403 Pence nach oben, ebenfalls auf ein Allzeithoch.

Der Konzern erhielt nach eigenen Angaben Kaufofferten von der US-Bank JP Morgan und dem Kreditkarten-Dienstleister Vantiv. Analysten rechnen damit, dass es zu einer ganzen Konsolidierungswelle in dem Sektor kommt. „Die Branche der Bezahldienstleister ist derzeit eine der interessantesten in der Finanzwelt“, sagte Chefanalyst Angelo Meda vom Investmenthaus Banor Capital. „Es tummeln sich zahlreiche Firmen am Markt und wir werden künftig nur einen bis zwei große Marktführer im Payment-Sektor haben.“

Am Wochenende hatte der dänische Zahlungsabwicklungs-Spezialist Nets mitgeteilt, mehrere Interessensbekundungen erhalten zu haben. Die Nets-Aktien kletterten daraufhin um knapp 14 Prozent, am Dienstag legten sie um weitere 4,7 Prozent zu. Die Experten von Mediobanca rechnen damit, dass noch mehr Firmen für Worldpay ihren Hut in den Ring werfen. „Worldpay ist ein interessantes Übernahmeziel und Firmen wie Google, Amazon und Apple werden sich die auch ansehen“, schrieben sie in einem Kurzkommentar.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×