Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2010

11:06 Uhr

Aktienauswahl

Jetzt schlägt die Stunde der Schnäppchenjäger

VonChristian Schnell

Die Phase, als an der Börse fast alle Kurse gestiegen sind, ist vorbei. Denn viele Erwartungen an das künftige Wachstum sind jetzt bereits in den Kursen enthalten. Ab sofort ist für eine gute Rendite die arbeitsreiche Auswahl von Einzelaktien gefragt.

War es im vergangenen Jahr noch recht einfach, Kursgewinne zu erzielen, so wird 2010 das Jahr der "Stockpicker". dpa

War es im vergangenen Jahr noch recht einfach, Kursgewinne zu erzielen, so wird 2010 das Jahr der "Stockpicker".

FRANKFURT. An den internationalen Aktienmärkten werden mit dem Ende der Weihnachtsferien die Weichen völlig neu gestellt. "Für die Realwirtschaft beginnt die erste Phase nach der Rezession. An den Finanzmärkten hingegen startet bereits Phase II", sagt Jürgen Rauhaus, Leiter des Investmentteams des Fondsanbieters Pioneer Investments Deutschland. Anders ausgedrückt: War es im vergangenen Jahr noch relativ einfach, Kursgewinne zu erzielen, weil ohnehin fast alle Werte anzogen, so wird das gerade angelaufene Jahr das der "Stockpicker".

Die "Neue Normalität" macht die Aktienauswahl schwieriger

Aktive Einzeltitelauswahl ist damit das Gebot der Stunde. "Mit dem Szenario der ?Neuen Normalität? wird es schwieriger werden, die Dynamik der derzeitigen Konjunkturerholung über das Frühjahr 2010 hinaus fortzuschreiben", sagt Hans-Jörg Naumer, Kapitalmarktanalyst bei Allianz Global Investors. Viele Erwartungen an das künftige Wachstum sind jetzt bereits in den Kursen enthalten, die Gewinnschätzungen für die kommenden beiden Jahre erscheinen den Experten immer öfter als zu ambitioniert. Des Weiteren hängt im Moment vieles an den staatlichen Hilfsmaßnahmen, die im vergangenen Jahr für kräftigen Rückenwind gesorgt haben, die aber in diesem Jahr allmählich auslaufen sollen. "Die Herausforderung für die öffentliche Hand besteht darin, diesen Rückzug möglichst behutsam zu gestalten", sagt Jürgen Rauhaus.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

dosto

12.01.2010, 14:45 Uhr

huch,

die großen investfunds als Stockpicker unter Vermeidung des indexes (wohl)
wie soll das vonstatten gehen.
Die meisten Stockpicking-Stocks sind doch wohl zu klein für diese Elefanten.

Die tun doch nur so so,als ob sie könnten,
dabei weiß ein jeder der einigermaßen am Markt bescheid weiß, daß ihre Ausweichmöglichkeiten äußerst gering sind.

Sie sind einfach zu FETT
daher inflexibel, nicht sehr kreativ (blue Chips
und mit denen Stillhalter-Geschäfte treiben)
also wie immer, vielviel % bringen die wohl fürs
Stock-Picking auf.
Trotzdem interessant für die FREE birds, wo sie
picken fällt auch ein Korn für dich ab.
Aber Vorsicht wenn gepickt wurde, sind auch diese Aktien fett, also reif für die insel, ve3rkaufen,
Gewinne ziehen, den Funds das sitzen darauf lassen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×