Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2007

11:38 Uhr

Aktienmärkte in Lateinamerika

Boom in Brasilien hält an

VonAlexander Busch

Bereits das vierte Jahr in Folge haben die lateinamerikanischen Börsen mit hohen Kursgewinnen abgeschlossen. Im vergangenen Jahr zählten einige Börsen der Region sogar zu den besten weltweit.

SAO PAULO. Die Börse Perus führt mit einem Wertzuwachs von 168 Prozent die Rangliste der weltweiten Aktienmärkte an. Die Börse in Caracas folgt mit 156 Prozent. Und die meisten Investmentbanken sind zuversichtlich, dass es auch 2007 an den drei entscheidenden Börsen der Region weiterhin aufwärts gehen wird.

Das gilt vor allem für Brasilien, die Börse mit der bei weitem größten Marktkapitalisierung in der Region. 25 bis 30 Prozent Kurspotenzial hat die Wirtschaftszeitung Valor Economico unter den führenden Börsenmaklern des Landes für das neue Jahr als Durchschnitt ermittelt. Zudem betont Michael Keppler von Keppler Asset Management in New York, dass gerade die brasilianischen Aktien mit einem ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 10,4 noch immer günstiger bewertet sind als der Durchschnitt der Emerging-Market-Aktien.

Zusätzliche Chancen verspricht die anhaltend gute Konjunktur. Die UBS rechnet damit, dass Lateinamerika insgesamt knapp vier Prozent wachsen wird, nach 4,5 Prozent im vergangenen Jahr. Angetrieben wird die Wirtschaft dabei vor allem von den Rohstoffexporten. Doch zunehmend geben auch die wachsenden Binnenmärkte den Börsen Impulse: Brasilien befindet sich im Gegensatz zum allgemeinen Trend in der Weltwirtschaft sogar noch mitten im Desinflationsprozess. Die Zentralbank hat noch Spielraum für weitere Zinssenkungen und kann damit die lokale Nachfrage antreiben.

„Brasilianische Konsumaktien haben derzeit das beste Verhältnis von Bewertung und Wachstum unter den Branchen in ganz Lateinamerika“, sagt daher Stefan Herz, Fondsmanager Lateinamerika von Charlemagne Capital in London. Zu den Favoriten der Experten zählen beispielsweise der Einzelhändler CDB („Pão de Açucar“), der zurzeit ein umfangreiches Kostensenkungsprogramm durchzieht.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×