Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2007

14:31 Uhr

Analysten setzen auf Rohstoffwerte

Börse Kanada lockt Anleger

VonGerd Braune

Die sehr von Öl- und Rohstoffwerten geprägte Börse in Toronto wird auch 2007 mit einem steigenden Leitindex rechnen können. Die starken Preise für Rohstoffe wiegen schwerer als die Einführung einer Steuer für Income Trusts, welche Ende Oktober bekanntgegeben wurde.

Kanada - ein rohstoffreiches Land. Foto: dpa

Kanada - ein rohstoffreiches Land. Foto: dpa

OTTAWA. Der Leitindex an der öl- und rohstoffreichen Börse in Toronto wird sich Analysten zufolge auch im Jahr 2007 nach oben entwickeln. Der S&P/TSX Composite-Index legte im vergangenen Jahr 14,5 Prozent zu. Rohstoff-, Bergbau- und Hightech-Werte sowie der Banken- und Finanzsektor waren die treibenden Kräfte. In diesem Jahr wird ein moderaterer Anstieg erwartet. „Aber Aktien sind weiter attraktiv“, sagt Robert Kavcic von BMO Nesbitt Burns, dem Investmentzweig der Bank of Montreal.

Selbst die Äußerungen des kanadischen Finanzministers konnten den Indexanstieg nicht stoppen. Jim Flaherty hatte am 31. Oktober, Halloween, die Einführung einer Steuer für Income Trusts bekanntgegeben. Dies ist ein bei institutionellen Investoren wie Pensionsfonds und Unternehmen beliebtes Anlagemodell, das bis dahin den Anteilseignern einen ständigen Zufluss von Geld und den Unternehmen hohe Steuervorteile gesichert hatte. Mit der Ankündigung brach Flaherty allerdings ein Wahlversprechen und löste einen Kurssturz der Income Trusts aus. Der Composite-Index fiel um fast 300 Punkte. Als „Halloween-Massaker“ bezeichneten Medien die Reaktion der Börse. Doch schon Mitte Dezember stieg der kanadische Index erstmals über die 13 000-Punkte-Marke. Unter dem Strich blieb mit über 12 900 Punkten noch ein Plus für das Jahr 2006 von 14,5 Prozent.

Die Toronto Stock Exchange (TSX) profitierte vor allem von der Entwicklung an den Rohstoffmärkten. Sie sieht sich selbst als „global leader“ im Öl- und Gassektor mit insgesamt rund 430 notierten Unternehmen. Schwergewichte liegen auch im Bergbau-Bereich. „Wir sind nicht nur eine globale Bergbau-Börse, wir sind die globale Bergbau-Börse", erklärt die TSX-Gruppe. 60 Prozent der weltweit börsennotierten Bergbauunternehmen sind in Toronto gelistet. Richard Nesbitt, CEO der TSX-Group, sieht seine Börse als „weltweit besten Markt für die Finanzierung der Entdeckung und Entwicklung von Minen“. Analysten erwarten allerdings, dass sich die Rohstoffpreise nun nicht mehr so rasant nach oben bewegen werden wie im vergangenen Jahr. Stattdessen wird eine „eher nachhaltige“ Preisentwicklung erwartet, zumal sich eine Abschwächung der Konjunktur in den USA auch auf den internationalen Rohstoffmärkten auswirken könnte. BMO Nesbitt Burns prognostiziert daher für den S&P/TSX Composite-Index eine Steigerung um vier bis fünf Prozent auf etwa 13 500 Punkte in 2007. Etwas optimistischer ist George Vasic von UBS Investment Research; er setzt für das laufende Jahr ein Indexziel von 13 750 Punkten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×