Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.08.2012

16:21 Uhr

Anlagestrategie

Der große China-Bluff

VonChristian Schnell, Christian Panster

Jahrelang wurde deutschen Kleinanlegern eingebläut, ihr Geld in China-Produkte zu investieren. Der Drache versprach hohe Renditen. Doch in vielen Fällen ist das Ergebnis ernüchternd, wenn nicht gar eine Frechheit.

Börsengang des chinesischen Armaturenherstellers Joyou 2010: Der Erfolg chinesischer Aktien an der Deutschen Börse hält sich bisher in Grenzen. dpa

Börsengang des chinesischen Armaturenherstellers Joyou 2010: Der Erfolg chinesischer Aktien an der Deutschen Börse hält sich bisher in Grenzen.

Frankfurt/DüsseldorfDie Versprechen klingen nach großem Geld. Anleger, die künftig hohe Renditen verdienen wollen mit ihrem Ersparten, müssten sich fernab Deutschlands umschauen, in Asien, vor allem in China. Die Volksrepublik sei zur "Wachstumslokomotive der Weltwirtschaft geworden", Investoren, auch die Kleinen, könnten daran kräftig verdienen. Seit Jahren predigen das Fondsmanager und sonstige Finanzexperten der Banken. Egal ob deutsche, britische oder amerikanische Gesellschaften.

Mark Mobius ist so ein Prediger. Der weltbekannte Fondsmanager, der für Templeton das Geschäft in den Schwellenländern managt, sagte erst kürzlich in einem Interview, dass China nicht landen, sondern weiter fliegen werde. Gemeint waren die Wachstumszahlen, die zuletzt deutlich bescheidener ausgefallen waren als in früheren Jahren. Über diese Einschätzung können Volkswirte stundenlang diskutieren.

Viele Anleger dürfte das aber nur am Rande interessieren. Sie fragen sich vielmehr, ob China überhaupt jemals geflogen ist. Denn die Bilanz vieler Produkte, die Banken und Fondsgesellschaften ihren Kunden in den vergangenen Jahren angedient hatten, ist vergleichsweise bescheiden. Und das ist vorsichtig ausgedrückt. Der China Fonds der DWS etwa kostete vor fünf Jahren noch mehr als 320 Euro je Fondsanteil; heute sind es gerade einmal rund 220 Euro. Etwas besser, aber noch lange nicht gut, lief es in den vergangenen Monaten für den MFS Meridian Funds. Ende 2009 kam das Produkt für 10 Euro je Anteil auf den Markt, heute kostet es 10,28 Euro. Wenn man bedenkt, dass Anleger Ausgabeaufschlag und Verwaltungsgebühr bezahlen müssen, ist für sie zuletzt nicht allzu viel herumgekommen bei der Rendite.

Das sind die wettbewerbsfähigsten Volkswirtschaften der Welt

Platz 1

Hongkong

Platz 2

USA

Platz 3

Schweiz

Platz 4

Singapur

Platz 5

Schweden

Platz 6

Kanada

Platz 7

Taiwan

Platz 8

Norwegen

Platz 9

Deutschland

Platz 10

Katar

Quelle

IMD-„World Competitiveness Ranking“ 2012.

Die Schweizer Business-School IMD veröffentlich seit 1989 jährlich ihr Wettbewerbsranking. Dazu befragen die Wissenschaftler mehr als 4200 internationale Geschäftsleute. Die Länder werden nach über 300 Kriterien bewertet.

Tatsächlich hat sich der Aktienmarkt in China in den vergangenen Jahren nicht so entwickelt, wie sich das viele Experten vorgestellt und gewünscht hatten. Der Shanghai Composite, der chinesische Leitindex, notierte vor fünf Jahren noch bei mehr als 5000 Punkten; heute sind es gerade einmal 2100 Zähler. Eine miserable Bilanz. Das große Versprechen, die großen Renditen, wurde bislang nicht eingelöst. Der Traum vom schnellen Geld ist lange ausgeträumt. Nicht nur bei den chinesischen Aktien, die in China gehandelt wurden, sondern auch bei den chinesischen Aktien, die in Deutschland an die Börse gebracht wurden.

Kommentare (20)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

23.08.2012, 16:39 Uhr



bla bla bla

Anlagen sind immer ein Risiko.

Ich habe mit meinen China Mibile Aktien in den letzten 8 Jahre mehr als 500% Gewinn gemacht ... was will ich mehr?

Account gelöscht!

23.08.2012, 16:42 Uhr


... China Mobile ..

matterhorn

23.08.2012, 16:55 Uhr

Bei 100 EUR geht das, nicht so schlimm aber toll.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×