Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.07.2011

17:49 Uhr

Deutsche Börse/NYSE

Endspurt für Fusionspläne

Die Vorbereitungen zur Fusion der Deutschen Börse mit der Nyse Euronext gehen in die entscheidende Phase. Bisher haben nur knapp 23 Prozent der Investoren ihre Aktien eingereicht. Doch die heiße Phase steht kurz bevor.

Die Deutsche Börse will bis Mittwoch um Mitternacht 75 Prozent des Grundkapitals einsammeln und die Fusion so möglich machen. Quelle: Reuters

Die Deutsche Börse will bis Mittwoch um Mitternacht 75 Prozent des Grundkapitals einsammeln und die Fusion so möglich machen.

Frankfurt Die Investoren der Deutschen Börse lassen sich Zeit: Wenige Tage vor Ablauf der Andienungsfrist haben die Aktionäre des Dax-Konzerns 44.259.904 Aktien für den geplanten Tausch in Titel der niederländischen Börsenholding eingereicht. Das entspricht einem Anteil von 22,7 Prozent der Stimmrechte des Dax-Konzerns, wie dieser am Montag mitteilte.

Die Deutsche Börse will bis Mittwoch um Mitternacht 75 Prozent des Grundkapitals einsammeln. Wird diese Schwelle nicht erreicht, soll der Zusammenschluss mit der Nyse Euronext zum weltgrößten Börsenkonzern wieder abgeblasen werden. Allerdings entscheiden sich viele Investoren bei derartigen Transaktionen erst in letzter Sekunde, so dass die letzten 48 Stunden als entscheidend gelten. Das Ergebnis des Aktientauschs ist erst Freitag zu erwarten. Experten erwarten nicht, dass die Fusionspartner scheitern. Die Investoren des US-Konzerns haben bereits dem Zusammenschluss zugestimmt.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×