Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.06.2013

18:20 Uhr

1,5 Milliarden Dollar

Chinesische Huishang Bank plant Hongkong-IPO

In Hongkong bahnt sich eine spektakuläre Börsennotiz an: Die chinesische Bank Huishang will mit dem Gang 1,5 Milliarden Dollar einnehmen. Die Bank will dabei keine Zeit verlieren.

Die chinesische Huishang Bank plant den Gang an die Börse in Hongkong. ap

Die chinesische Huishang Bank plant den Gang an die Börse in Hongkong.

HongkongDie chinesische Huishang Bank will eine Notiz an der Hongkonger Börse wagen und dabei bis zu 1,5 Milliarden Dollar einnehmen. Das Institut habe andere Banken dazu aufgefordert, spätestens am 8. Juni entsprechende Gebote für den Börsengang einzureichen, berichtete der zu Reuters gehörende Informationsdienst IFR am Mittwoch. Wie einige andere Geldhäuser wollte die Huishang Bank ursprünglich an die Börse in Shanghai, entschied sich jedoch wegen der dortigen IPO-Sperre der Behörden für Hongkong.

Die chinesische Börsenaufsicht entschied sich im November dazu, IPOs in Shanghai auf Eis zu legen und die Unterlagen von Bewerbern zunächst auf Hinweise für Betrug abzuklopfen. Dadurch ist die Zahl der IPO-Kandidaten von über 800 auf derzeit 666 gesunken.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×