Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.11.2013

08:38 Uhr

185 Millionen Euro

Aareal Bank nimmt Rekordgewinn ins Visier

Die Wiesbadener Immobilienbank Aareal peilt einen Rekordgewinn von mehr als 185 Millionen Euro an. Das Institut hatte lange davon profitiert, dass sich Konkurrenten wie die Eurohypo aus dem Neugeschäft zurückzogen.

Am Sitz der Aareal Bank Group in Wiesbaden blickt man optimistisch in die Zukunft des Konzerns. PR

Am Sitz der Aareal Bank Group in Wiesbaden blickt man optimistisch in die Zukunft des Konzerns.

FrankfurtDie Aareal Bank steuert in diesem Jahr auf einen Rekordgewinn zu. Das Betriebsergebnis werde in der Größenordnung des Rekordjahres 2011 liegen, als der Wiesbadener Immobilienfinanzierer 185 Millionen Euro vor Steuern verdient hatte, erklärte Vorstandschef Wolf Schumacher am Dienstag.

Bisher hatte die Aareal Bank mit mindestens 176 Millionen Euro gerechnet - dem Vorjahreswert -, doch Analysten hatten ihr im Schnitt schon mehr als 190 Millionen zugetraut. Nach neun Monaten stehen bereits 140 (Vorjahr: 130) Millionen zu Buche. Die Aktie der Aareal Bank war vorbörslich mit einem Plus von 2,3 Prozent der stärkste Kursgewinner im Nebenwerteindex MDax.

Das Neugeschäft brummt bei der Aareal: Die Bank werde in diesem Jahr Kredite von mehr als acht Milliarden Euro zusagen, allein von Juli bis September waren es 2,3 Milliarden. Mit 6,7 Milliarden Euro ist das ursprüngliche Jahresziel bereits nach neun Monaten erreicht. "Unsere sehr robuste Liquiditäts- und Kapitalposition versetzt uns in die Lage, auch in Zukunft attraktive Marktchancen konsequent und mit Nachdruck zu nutzen", sagte Schumacher. Dabei sei der Wettbewerb vor allem in den attraktiven Märkten zuletzt wieder stärker geworden. Die Aareal hatte lange davon profitiert, dass sich Konkurrenten wie die Eurohypo aus dem Neugeschäft zurückzogen.

Diese deutschen Banken überprüft die EZB

Großbanken

Commerzbank
Deka-Bank (Spitzeninstitut der Sparkassen)
Deutsche Bank
DZ-Bank (Spitzeninstitut der Volksbanken)
Hypo Real Estate Holding (Deutsche Pfandbriefbank)
SEB
WGZ Bank (2. Spitzeninstitut der Volksbanken)

Landesbanken

Bayerische Landesbank (BayernLB)
Landesbank Baden-Württemberg (LBBW)
Landesbank Berlin (LBB)
Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba)
Norddeutsche Landesbank (NordLB)
HSH Nordbank

Sparkassen/Genossenschaftsbanken

Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Haspa Finanzholding (Hamburger Sparkasse)

Immobilienbanken

Aareal Bank
Münchener Hypothekenbank

Förderbanken

Landeskreditbank Baden-Württemberg
Landwirtschaftliche Rentenbank
NRW.Bank

Sonstige Institute

Volkswagen Financial Services Aktiengesellschaft
Wüstenrot & Württembergische

Im dritten Quartal erfüllte die Aareal mit einem Gewinn vor Steuern von 48 (Vorjahr: 42) Millionen Euro die Erwartungen der Analysten. Sie profitierte vor allem von guten Margen und einer günstigen Refinanzierung, die den Zinsüberschuss nach oben trieben. Unter dem Strich blieben nach den ersten neun Monaten 66 (2012: 67) Millionen Euro. Die Aareal Bank zahlt immer noch pro Quartal fünf Millionen Euro Zinsen auf die Stille Einlage des Bankenrettungsfonds Soffin von 300 Millionen Euro.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×