Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2005

17:20 Uhr

2004 mehr als 1,3 Millionen Verträge

Allianz Leben mit Rekordzahlen

Mehr Lebensversicherungspolicen als jemals zuvor hat Deutschlands größter Lebensversicherer Allianz Leben im vergangenen Jahr verkauft.

HB STUTTGART. Das Unternehmen teilte am Mittwoch in Stuttgart mit, es seien 1,3 Mill. Lebensversicherungen abgeschlossen worden. Vorstandschef Gerhard Rupprecht erklärte die Rekordzahl mit den Änderungen durch das Alterseinkünftegesetz. „Viele Privatkunden wollten sich noch den Anspruch auf eine komplett steuerfreie Auszahlung (ihrer Lebensversicherung) sichern“, erklärte das Unternehmen. „So was hat es bisher noch nicht bei uns gegeben; das Jahr 2004 war schlicht und einfach fantastisch“, sagte Rupprecht. Im Jahr 2003 hatte Allianz Leben lediglich 960 000 Verträge abgeschlossen.

„Nachdem sich die Kunden in den ersten neun Monaten eher abwartend gezeigt hatten, vollzog sich in den letzten Wochen des Jahres ein fulminanter Endspurt“, sagte der Allianz-Leben-Chef weiter. Im Dezember 2004 sei das Neugeschäft mit 592 000 abgeschlossenen Verträgen „förmlich explodiert“. Im Vorjahresmonat waren es den Angaben zufolge 253 000 Policen.

Die Summe der Beitragseinnahmen nahm beim Marktführer im abgelaufenen Jahr um 4,3 % auf 10,9 Mrd. € zu. Nach vorläufigen Schätzungen habe sich die gesamte Vertriebsleistung im abgelaufenen Jahr auf fast 30 Mrd. € (Vorjahr: 22,84 Mrd. €) belaufen. Neben den Boom im Privatkundengeschäft habe sich auch das Neugeschäft mit Firmenkunden, das im Jahr 2003 wegen Änderungen bei der betrieblichen Altersvorsorge einen deutlichen Nachfrageschub erlebt hatte, als „sehr stabil erwiesen“, hieß es weiter. Die Neubeiträge bei Firmenkunden hätten fast wieder das Rekordniveau des Vorjahres erreicht.

Für das laufende Jahr rechnet das Unternehmen damit, „im Neugeschäft erneut die Spitzenwerte des Vorjahres“ zu erreichen. Bei den Beitragseinnahmen sei jedoch mit einer Verstetigung der Entwicklung zu rechnen. Allianz Leben gehört zu 91 % zum Finanzkonzern Allianz, zu dem auch die Dresdner Bank zählt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×