Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.04.2006

16:00 Uhr

2005 weniger Fördergelder ausgegeben

NRW-Bank schreibt wieder schwarze Zahlen

Die NRW-Bank hat 2005 bei einem rückläufigen Fördervolumen ihr operatives Ergebnis erhöht.

HB DÜSSELDORF. Der Jahresüberschuss betrug 84,8 Mill. Euro, teilte die Förderbank des Landes Nordrhein- Westfalen am Dienstag zur Bilanzvorlage in Düsseldorf mit. In Folge von Abschreibungen auf den Buchwert der WestLB-Beteiligung waren Verluste von fast 1,8 Mrd. Euro im Jahr 2003 und knapp 256 Mill. Euro im Jahr 2004 entstanden.

Das operative Betriebsergebnis um 2,8 Prozent auf 210,6 Mill. Euro. Nach Risikovorsorge erhöhte sich das Betriebsergebnis auf 159,0 (63,8) Mill. Euro. Allerdings vergab die Bank mit 3,4 (3,6) Mrd. Euro 2005 auch weniger Fördergelder für die nordrhein-westfälische Wirtschaft als noch im Vorjahr. Die Bank machte dafür die nur langsam in Fahrt kommenden Konjunktur verantwortlich. Neben dem Land NRW sind an der Förderbank auch die kommunalen Landschaftsverbände beteiligt.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×