Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.03.2006

15:07 Uhr

2005-Zahlen

Höherer Postbank-Gewinn erwartet

Die Postbank hat nach Analysteneinschätzung ihren Gewinn 2005 klar gesteigert und die Voraussetzung für eine moderate Dividendenerhöhung geschaffen. Am Montag legt Deutschlands größte Filialbank seine Bialnz für das vierte Quartal und das Gesamtjahr vor.

HB BONN. Elf von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Analysten schätzen den Gewinn vor Steuern im vergangenen Jahr im Schnitt auf 709 Millionen Euro nach 624 Millionen im Jahr zuvor. Unter dem Strich bliebe ein zehn Prozent höherer Überschuss von 463 Millionen Euro übrig. Die Dividende für 2005 dürfte damit geringfügig auf 1,28 Euro je Aktie steigen, für 2004 hatten die Bonner je Anteilsschein 1,25 Euro ausgeschüttet.

Für das vierte Quartal schätzen die Analysten den Gewinn auf 191 Millionen Euro vor Steuern. Im Schlussquartal 2004 waren es 175 Millionen Euro, im dritten Quartal vergangenen Jahres 179 Millionen Euro.

Deutschlands größte Filialbank hatte zu Jahresbeginn den Hamelner Baufinanzierer BHW für rund 1,8 Milliarden Euro übernommen. Das Unternehmen wird ab dem ersten Quartal 2006 in der Postbank-Bilanz enthalten sein. Den Investoren will Postbank-Chef Wulf von Schimmelmann noch im Frühjahr einen Geschäftsausblick für das fusionierte Unternehmen geben. Die Bilanz für das vierte Quartal und das Gesamtjahr will die Postbank am kommenden Montag veröffentlichen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×