Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.03.2006

13:18 Uhr

dpa-afx AMSTERDAM. Der belgisch-niederländische Finanzkonzern Fortis hat seinen Überschuss im vergangenen Jahr kräftig gesteigert und will seine Dividende erhöhen. Einzelne Experten reagierten dennoch enttäuscht auf einen Teil der Bilanzdaten. Am Amsterdamer Aktienmarkt verlor das Papier am Freitagvormittag 0,98 Prozent auf 29,33 Euro. Der Stoxx 50 gab 0,06 Prozent nach.

Fortis steigerte seinen Nettogewinn im vergangenen Jahr um 32 Prozent auf 3,9 Mrd. Euro und den Gewinn je Aktie (EPS) um 31 Prozent auf 3,07 Euro. Wie das Unternehmen weiter mitteilte, soll die Dividende nun von 1,04 auf 1,16 Euro je Aktie zulegen. Fortis zog die Veröffentlichung der Jahresbilanz nach eigenen Angaben um mehrere Tage vor, nachdem einem Mitarbeiter ein Aktenkoffer mit einem Bilanzentwurf entwendet worden war.

Das Nettoergebnis vor Spartenverkäufen sei im Gesamtjahr um 45 Prozent auf 3,5 Mrd. Euro gewachsen und im vierten Quartal um 24 Prozent auf 461 Mill. Euro, hieß es weiter. Analyst Dirk Peeters vom Investmenthaus KBC Securities sagte, diese Bilanzdaten seien etwas niedriger ausgefallen, als er erwartet habe. Der Überschuss von 3,9 Mrd. habe indes die Prognosen erfüllt. KBC bekräftigte seine Empfehlung "Underperform" und sein Kursziel von 27,50 Euro.

Im Bankgeschäft erhöhte Fortis seinen Jahresüberschuss vor Veräußerungen um 53 Prozent auf 2,4 Mrd. und bei den Versicherungen um neun Prozent auf 1,2 Mrd. Euro. Der Finanzkonzern wies darauf hin, dass die Geschäftszahlen noch nicht vom Verwaltungsrat gebilligt worden sind. Die Unternehmensführung habe sich dennoch zur Veröffentlichung entschlossen, da einem Mitarbeiter ein Aktenkoffer mit einem Bilanzentwurf entwendet worden war. Fortis wolle vermeiden, dass nach dem Diebstahl ein ungleicher Kenntnisstand bei den Anlegern entstehen könnte. Die übrigen Geschäftszahlen würden wie geplant am 9. März bekannt gegeben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×