Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2008

12:06 Uhr

Aktienkurs schießt nach oben

Einstieg von Warren Buffett treibt Swiss-Re-Aktie an

Der legendäre amerikanische Investor Warren Buffett ist bei der Schweizer Swiss Re eingestiegen. Anleger reagierten positiv auf die Beteiligung am weltgrößten Rückversicherer. Nach Bekanntwerden von Buffetts Kauf griffen sie kräftig zu und verschafften der Aktie ein lange nicht mehr da gewesenes Hoch.

Der US-Milliardär Warren Buffett. Foto: dpa

Der US-Milliardär Warren Buffett. Foto: dpa

HB ZÜRICH. Die Buffett-Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway hat nach Angaben vom Mittwoch über ihre Tochter Columbia Insurance über die Börse eine Beteiligung von 3,03 Prozent an Swiss Re aufgebaut. Zum Börsenkurs vom Vortag ist das Paket knapp 850 Mill. Franken (gut 500 Mill. Euro) wert. Am Donnerstag eröffnete die Swiss Re-Aktie zehn Prozent höher bei 81 Franken.

Daneben werden die beiden Gesellschaften im Rückversicherungsgeschäft zusammenarbeiten. Berkshire Hathaway und Swiss Re schlossen einen so genannten proportionalen Rückversicherungs-Vertrag ab. Im Rahmen dieser Quoten-Rückversicherung wird Berkshire Hathaway in den nächsten fünf Jahren einen Anteil von 20 Prozent des gesamten Sach- und Unfallversicherungsgeschäfts von Swiss Re übernehmen. Solche Verträge sind in der Branche nicht unüblich, da auch die Rückversicherer ihre Risiken wieder streuen wollen.

Aufgrund dieses Vertrages brauchen die Schweizer weniger Kapital und deshalb wird Swiss Re ihr Aktienrückkaufprogramm um 1,75 Mrd. auf 7,75 Mrd. Franken erweitern.

Davon wurde schon ein Teil abgewickelt. Seit dem 1. März 2007 hat Swiss Re 16,650 Mill. Aktien im Besitz von General Electric sowie 11,083 Mill. Aktien im Rahmen ihres bestehenden Rückkaufprogramms erworben.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×