Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2004

12:19 Uhr

Andere Bundesländer dienen als Beispiel

Sparkassen-Hochzeit im Norden

Nach langen Verhandlungen haben sich die HSH Nordbank sowie der Sparkassenverband Schleswig-Holstein auf einen gemeisamen Verbund ab 2005 geeinigt. Im Zusammenschluss wollen sie die Wettbewerbsfähigkeit der Sparkassen stärken.

HB KIEL. Der Sparkassen-Verband Schleswig-Holstein hat seine Verhandlungen mit der Landesbank HSH Nordbank über eine zukünftige Zusammenarbeit erfolgreich abgeschlossen. Zwischen den 22 Sparkassen des Landes und der Bank, die jüngst aus der Fusion der Landesbanken in Hamburg und Kiel hervorgegangen ist, wurde eine Verbundvereinbarung erzielt, die nun dem Beispiel anderer Bundesländer folgen soll.

„Die Verbundvereinbarung ist ein geeignetes Mittel, um die Wettbewerbsfähigkeit der Sparkassen in Schleswig-Holstein zu verbessern“, sagte Hans Lukas, Landesobmann der Sparkassen in Schleswig-Holstein, am Mittwoch. Ab Mitte 2005 entfallen die staatlichen Haftungsgarantien für die öffentlich-rechtlichen Banken, wodurch sich deren Refinanzierungskosten und damit die Wettbewerbsfähigkeit verschlechtern wird. Einzelheiten zu der Verbundvereinbarung sollten in den nächsten Monaten geschlossen werden, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung der HSH Nordbank und des Sparkassen- und Giroverbandes Schleswig-Holstein (SGVSH). Die HSH Nordbank ist jüngst aus der Fusion der Landesbanken in Hamburg und Kiel hervorgegangen.

Die Verbundvereinbarung regele die intensive Zusammenarbeit bei gemeinsamen Vertriebsaktivitäten, die Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen für das Eigen- und Kundengeschäft der Sparkassen sowie im Risiko-, Liquiditäts- und Portfolio-Management. Dabei solle die Landesbank nur dann eingebunden werden, wenn die Leistung vor Ort von den Sparkassen nicht erbracht werden könne. Ziel des Verbunds sei, eine höhere Marktdurchdringung zu erreichen. Ähnlich Verbünde gibt es bereits in Hessen/Thüringen und Bayern.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×