Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.11.2011

16:52 Uhr

Anlageberatung

Jeder sechste Bankkunde unzufrieden

Nach Ausbruch der Finanzkrise hat die Unzufriedenheit der Kunden mit der Beratung in den Banken deutlich zugenommen. Das belegt eine neue Studie in Auftrag des Bankenverbands BdB.

Oft fehlt den Bankkunden der Durchblick, hier zum Beispiel bei Rentenprodukten. dpa

Oft fehlt den Bankkunden der Durchblick, hier zum Beispiel bei Rentenprodukten.

BerlinJeder sechste Bankkunde in Deutschland (16 Prozent) ist nach einer Umfrage mit der Anlageberatung unzufrieden. 80 Prozent äußerten sich Anfang Oktober zufrieden, wie der Bundesverband deutscher Banken (Bdb) als Auftraggeber der Studie am Donnerstag mitteilte. Das Ipos-Institut Mannheim hatte 1044 Erwachsenen befragt. Der langjährige Vergleich zeigt: Bis zum Ausbruch der Finanzkrise 2008 waren 8 bis 9 Prozent unzufrieden mit der Anlageberatung, 2009 schnellte dieser Wert auf 15 Prozent nach oben.

Die Umfrage offenbart vor dem Hintergrund der Finanzkrise einen großen Unterschied in der Beurteilung der Banken allgemein und der eigenen Bank. Demnach hat bei 47 Prozent der Befragten das Vertrauen in die deutschen Banken insgesamt „stark gelitten“, bei 42 Prozent „nicht so stark gelitten“ und bei 8 Prozent „überhaupt nicht gelitten“. Das Vertrauen in die eigene Bank litt lediglich bei 10 Prozent der Befragten „stark“. 40 Prozent gaben an, es habe „nicht so stark gelitten“ und 48 Prozent sahen überhaupt keinen Vertrauensverlust in die eigene Bank.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Banksterabschaum

24.11.2011, 18:10 Uhr

Hoehere Zufriedenheit ist wohl kaum zu erwarten!
Ich frage mich, wieso da in der Headline Unzufriedenheit steht?
Das sit ein hervorragender Wert fuer die Banken und eine Aufforderung, noch ein wenig mehr zu betruegen!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×