Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

30.09.2016

13:13 Uhr

Banco Santander

Spanische Großbank kassiert ihr Renditeziel

Ein „deutlich schlechteres Geschäftsumfeld“ zwingt die spanische Großbank Santander, ihr Renditeziel für 2018 zu kassieren. Statt auf 13 dürfen Investoren nun nur noch auf knapp über elf Prozent Rendite hoffen.

Die spanische Großbank muss ihr Renditeziel für 2018 senken. dpa

Banco Santander

Die spanische Großbank muss ihr Renditeziel für 2018 senken.

MadridDie spanische Großbank Santander hat ihr Renditeziel für 2018 gesenkt. Das Geschäftsumfeld sei mittlerweile deutlich schlechter als vergangenes Jahr, teilte Europas größtes Geldhaus nach Börsenwert am Freitag mit. Es erwartet für 2018 nun nur noch eine Eigenkapitalrendite (RoTE) von knapp über elf Prozent.

Auf dem Investorentag 2015 war das Ziel noch mit rund 13 Prozent angegeben worden. An der Börse in Madrid notierte die Santander-Aktie in einem schwachen Umfeld 4,5 Prozent im Minus.

Die größten Banken Europas (nach Marktkapitalisierung)

Platz 10

Intesa Sanpaolo
Italien
28,472 Milliarden Euro

Stand: Anfang Juli 2016. Quelle: S&P Global Market Intelligence

Platz 9

Nordea Bank
Schweden
30,411 Milliarden Euro

Platz 8

Banco Bilbao
Spanien
32,701 Milliarden Euro

Platz 7

ING Groep
Niederlande
35,7527 Milliarden Euro

Platz 6

PAO Sberbank of Russia
Russland
40,396 Milliarden Euro

Platz 5

UBS Group
Schweiz

43,209 Milliarden Euro

Platz 4

Lloyds Banking Group

Großbritannien

46,368 Milliarden Euro

Platz 3

Banco Santander

Spanien

49,393 Milliarden Euro

Platz 2

BNP Paribas

Frankreich

49,495 Milliarden Euro

Platz 1

HSBC

Großbritannien

110,804 Milliarden Euro

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×