Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.09.2013

13:41 Uhr

Bank of America

Milliarden-Anteil an chinesischer Bank verkauft

Nach acht Jahren steigt die Bank of America vollends aus Chinas zweitgrößter Bank, der China Construction Bank, aus. Mit den Verkauf von Aktien im Volumen von 1,5 Milliarden Dollar, will das US-Institut seine Reserven stärken.

Um die eigenen Reserven zu stärken, steigt die Bank of America nach acht Jahren nun vollends aus Chinas zweitgrößter Bank aus. Vor zwei Jahren hatte sie bereits erste Anteile verkauft. Reuters

Um die eigenen Reserven zu stärken, steigt die Bank of America nach acht Jahren nun vollends aus Chinas zweitgrößter Bank aus. Vor zwei Jahren hatte sie bereits erste Anteile verkauft.

HongkongDie Bank of America steigt nach acht Jahren vollends aus Chinas zweitgrößter Bank aus. Zur Stärkung seiner Reserven läutete das Institut am Dienstag den Verkauf von Aktien der China Construction Bank (CCD) im Volumen von 1,5 Milliarden Dollar ein. Die von der US-Bank genannte Preisspanne bedeutet einen Abschlag von bis zu fünf Prozent auf den Hongkonger Schlusskurs der Anteilsscheine. In den vergangenen Jahren hat die Bank of America bei einer gründlichen Bereinigung ihrer Bilanz insgesamt rund 60 Milliarden Dollar eingenommen. Vor zwei Jahren spülte dabei ein Verkauf von CCB-Anteilen bereits rund 15 Milliarden Dollar in die Kasse.

Erst im Mai hatte sich Goldman Sachs nach sieben Jahren mit einem Milliardengewinn von einer Beteiligung an der größten chinesischen Bank getrennt, der Industrial and Commercial Bank of China (ICBC).

Die zehn größten Banken der Welt

Platz 10

Platz zehn belegt die China Construction Bank, seit dem Jahr 2005 werden an der Hongkonger Börse Aktien der CCB im Wert von mehr als 8 Milliarden Dollar gehandelt.

Bilanzsumme: 2241 Mrd. US-Dollar

Platz 9

Darauf folgt die Bank of America, deren Ursprünge auf die im Jahr 1784 gegründete Bank of Massachusetts zurückgehen. Sie ist somit die zweitälteste Bank der USA.

Bilanzsumme: 2258,5 Mrd. US-Dollar

Platz 8

Die JP Morgan Chase & Co. ist, gemessen an der Bilanzsumme von mehr als 2,3 Billionen US-Dollar, die größte Bank der USA.

Bilanzsumme: 2359,1 Mrd. US-Dollar

Platz 7

Die britische Großbank Barclays wurde 2011 in einer an der ETH Zürich veröffentlichten Studie als einflussreichstes Unternehmen der Weltwirtschaft bezeichnet.

Bilanzsumme: 2420,6 Mrd. US-Dollar

Platz 6

Crédit Agricole mit Sitz in Paris ist auch durch seine Tätigkeit als Sponsor des Radsportteams Crédit Agricole weltweit bekannt.

Bilanzsumme: 2431,4 Mrd. US-Dollar

Platz 5

Die MUFG entstand 2005 aus dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen Mitsubishi Tokyo Financial Group (MTFG) und UFJ Holdings, Herzstück des Konzerns ist die Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ.

Bilanzsumme: 2488,8 Mrd. US-Dollar

Platz 4

BNP Paribas entstand 2000 durch die Fusion der Banque Nationale de Paris (BNP) und der Paribas. Zusammen mit der Société Générale und dem Crédit Lyonnais gehört sie zu den drei alten Geschäftsbanken Frankreichs.

Bilanzsumme: 2517,1 Mrd. US-Dollar

Platz 3

Die Deutsche Bank mit Sitz in Frankfurt am Main ist das nach Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl größte Kreditinstitut Deutschlands und unterhält bedeutende Niederlassungen in London, New York City, Singapur und Sydney.

Bilanzsumme: 2655,7 Mrd. US-Dollar

Platz 2

Zweiter ist die Bank HSBC, die ihren Sitz in London hat und somit die größte Bank Europas ist.

Bilanzsumme: 2692,5 Mrd. US-Dollar

Platz 1

Die ICBC ist, gemessen an der Bilanzsumme, nicht nur die größte Bank der VR China, sondern auch die größte Bank der Welt.

Bilanzsumme: 2813,5 Mrd. US-Dollar

Westliche Institute beteiligten sich vor rund zehn Jahren an vielen chinesischen Geldhäusern, als diese sich auf einen Börsengang vorbereiteten. Das Engagement verlief zwar meist hochprofitabel, brachte jedoch kaum strategische Vorteile. Einige europäische Institute sind auch weiterhin an chinesischen Großbanken beteiligt - etwa die in Großbritannien ansässige HSBC und die spanische BBVA.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×