Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.10.2012

20:17 Uhr

Bawag

Hedgefonds will Drittel an österreichischer Bank

Der US-Hedgefonds Golden Tree will einem Zeitungsbericht zufolge künftig einen Anteil von rund 33 Prozent an der österreichischen Bank Bawag halten.

Logo der österreichischen Bavag. Reuters

Logo der österreichischen Bavag.

WienDer Einstieg der Amerikaner solle bis zum Jahresende über die Bühne gehen, berichtete "Der Standard" am Freitag vorab. Voraussetzung dafür sei jedoch, dass die Aufsichtsbehörde FMA den Einstieg genehmige. Bislang gehört die Bank mehrheitlich dem Finanzinvestor Cerberus.

Im Zuge des Einstiegs von Golden Tree soll die komplexe Eigentümerstruktur der Bank vereinfacht werden, wie das Blatt berichtete. Zudem werde das Eigenkapital um rund 200 Millionen Euro aufgestockt, um das Institut für die strengeren Kapitalregeln unter Basel III fit zu machen.

Künftig wolle Cerberus an der Dachgesellschaft der Bank 55 Prozent der Anteile halten. 33 Prozent übernehme Golden Tree, während der Rest bei anderen kleineren Investoren bleibe, hieß es in dem Bericht.

Von

rtr

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

emilioemilio

20.10.2012, 00:06 Uhr

Heuschrecken zu füttern bleibt im Ergebnis immer selbst aufgefressen zu werden! Felix Austria!
Oder wie der Lateiner sagt: Pecunia non olet!
Oder doch?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×