Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2007

11:23 Uhr

Beitragseinnahmen wachsen 2006

Generali Versicherung gewinnt Kunden für sich

Die Versicherungsgruppe Generali – Teil des AMB-Generali-Konzerns – hat im vergangenen Jahr ihre Beitragseinnahmen in Deutschland um 7 Prozent auf 2,1 Mrd. Euro gesteigert. Besonders in einem Bereich legte das Unternehmen zu.

HB DÜSSELDORF. „2006 war damit für uns das beste Geschäftsjahr“, erklärte Vorstandschef Wilhelm Kittel am Montag. In der Lebensversicherung stiegen die gebuchten Prämieneinnahmen erstmals über die Milliardenschwelle auf 1,125 Mrd. Euro, ein Plus von 12,7 Prozent. Branchenweit wurde in diesem Bereich mit einem Wachstum von nur 4 Prozent gerechnet. Die gesamte Leben-Sparte der Holding AMB Generali war 2005 auf Bruttoprämieneinnahmen von 6,9 Mrd. Euro gekommen.

In der Sachversicherungssparte der Münchener Generali wuchsen die Einnahmen im vergangenen Jahr um 1 Prozent auf 935 Mill. Euro, wie das Unternehmen weiter bekannt gab. Die gesamte Holding hatte 2005 in diesem Bereich Einnahmen von 3 Mrd. Euro verbucht.

Auch das Neugeschäft der Generali legte zu: In der Lebensversicherung wuchs das eingelöste Neugeschäft 2006 um 31 Prozent auf 481 Mill. Euro, in der Schaden- und Unfallsparte erhöhte sich der Prämienzugang um 8,5 Prozent auf 178 Mill. Euro.

Die Töchter der AMB Generali informieren in diesem Jahr erstmals bereits vor der Bilanzpressekonferenz der Mutter über die Bruttobeitragsentwicklung und über das Neugeschäft des abgelaufenen Jahres 2006. Vor der Münchener Generali hatte dies bereits der größte deutsche Direktversicherer Cosmos Direkt getan. Er steigerte die gebuchten Bruttobeiträge in der Lebensversicherung um 8 Prozent auf 1,1 Mrd. Euro, das eingelöste Neugeschäft wuchs um 31 Prozent auf 126 Mill. Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×