Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.03.2012

16:23 Uhr

Bilanzzahlen 2011

Sparkasse Köln-Bonn verzeichnet Gewinn-Plus

Die Sparkasse Köln-Bonn hat ihren Gewinn 2011 kräftig gesteigert. Der Jahresüberschuss betrug 96,4 Millionen Euro im Vergleich zu 59,8 Millionen Euro im Vorjahr.

Die Sparkasse Köln Bonn hat ihre Bilanzzahlen vorgestellt. dpa

Die Sparkasse Köln Bonn hat ihre Bilanzzahlen vorgestellt.

KölnDie Sparkasse Köln-Bonn hat ihren Gewinn 2011 kräftig steigern können. Der Jahresüberschuss der zweitgrößten deutschen Sparkasse betrug 96,4 Millionen Euro im Vergleich zu 59,8 Millionen Euro im Vorjahr. „Sie können sich vorstellen, dass wir sehr stolz sind“, sagte Vorstandschef Artur Grzesiek am Montag in Köln. Schließlich sei es noch gar nicht so lange her, seit das Bild des Instituts von der „Sorge um unser Haus“ bestimmt gewesen sei. Während der Finanzkrise war die Sparkasse wegen umstrittener Beraterverträge, Beteiligungen und Beihilfen in die Schlagzeilen geraten. Die EU-Kommission hatte schließlich verfügt, dass sich das Geldhaus wieder auf sein Kerngeschäft besinnen müsse.

Diesen Kurs habe die Sparkasse seitdem konsequent verfolgt, sagte Grzesiek: „Wir bauen seit Jahren Großkredite ab.“ Das Stichwort laute Risiko-Minimierung. Gleichwohl sei der Kreditbestand im vergangenen Jahr um 1,7 Prozent auf 21,6 Milliarden Euro gestiegen. Das Geschäft vor allem mit mittelständischen Unternehmen, Selbstständigen aus der Region und Kommunen habe nach leichtem Rückgang 2010 im letzten Jahr wieder etwas zugenommen. Die Bilanzsumme blieb mit 29,3 Milliarden Euro stabil auf Vorjahresniveau. Die Zahl der Mitarbeiter sank um knapp vier Prozent auf rund 4700.

Um 28 Millionen Euro musste die Sparkasse Köln-Bonn ihre Griechenland-Anleihen im Wert korrigieren. „Das tut schon weh“, sagte Grzesiek. Die Sache bleibe aber verkraftbar, weil die Griechenland-Anleihen einen Anteil von weniger als einem Prozent an den gesamten Eigenanlagen ausmachten. Für 2012 läuft die Planung nur noch auf ein Ergebnis vor Steuern von 50 Millionen Euro (2011: 84,5 Mio Euro) hinaus.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×