Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.12.2015

14:23 Uhr

Brasilien

Petrobras-Affäre bringt BTG-Bank in Schwieirgkeiten

Bei Petrobras gibt es massive Schmiergeldvorwürfe. Berichten zufolge sollen Zahlungen an den Parlamentspräsident über die BTG gelaufen sein. Der Skandal setzt der Investmentbank schwer zu.

BTG-Chef Andre Esteves wurde im Zusammenhang mit der Petrobras-Affäre in der vergangenen Woche festgenommen. Er gab seinen Posten auf. Reuters

Andre Esteves

BTG-Chef Andre Esteves wurde im Zusammenhang mit der Petrobras-Affäre in der vergangenen Woche festgenommen. Er gab seinen Posten auf.

Sao PauloDer Korruptionsskandal um den brasilianischen Ölkonzern Petrobras hat immer schwerere Folgen für die größte Investmentbank des Landes. Die Ratingagentur Moody's entzog dem Institut BTG am Dienstag den Status als sicheres Investment, nachdem Bankchef Andre Esteves im Zusammenhang mit der Affäre in der vergangenen Woche festgenommen worden war und seinen Posten am Sonntag aufgegeben hatte.

Moody's stufte das Rating für die Kreditwürdigkeit von BTG auf Ba2 von Baa3 und damit in den Ramschbereich herab. Es werde angesichts der Entwicklungen für das Geldhaus schwieriger seine Liquidität aufrechtzuerhalten, begründete die Agentur den Schritt.

Top-Banker André Esteves: Der Absturz eines Goldjungen

Top-Banker André Esteves

Premium Der Absturz eines Goldjungen

André Esteves war lange der Star unter Brasiliens Bankern, seine BTG Pactual wollte er zur wichtigsten Investmentbank der Schwellenländer aufbauen. Nun sitzt er im Gefängnis – wegen zweifelhafter Deals mit dem Staat.

Bei Petrobras gibt es massive Schmiergeldvorwürfe. Medienberichten zufolge Zahlungen an Parlamentspräsident Eduardo Cunha über die BTG gelaufen sein. Esteves wiederum soll Ermittlungen bei Petrobras behindert haben.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×