Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.10.2013

08:47 Uhr

Britische Großbank

Standard Chartered leidet unter Südkorea-Sparte

Im dritten Quartal kann die Großbank Standard Chartered keine zusätzlichen Einnahmen verzeichnen. Neben dem Südkorea-Geschäft machen dem Geldhaus auch schwache asiatische Währungen zu schaffen.

Steigt Standard Chartered ab? Aktuelle Bilanzzahlen enttäuschen. Reuters

Steigt Standard Chartered ab? Aktuelle Bilanzzahlen enttäuschen.

HongkongEin schwaches Geschäft in Südkorea und negative Wechselkurseffekte bremsen die britische Großbank Standard Chartered. Im dritten Quartal seien die Einnahmen um eine niedrige einstellige Rate gesunken, teilte das auf Asien fokussierte Geldhaus am Dienstag mit. Die in Hongkong und London gelistete Bank peilt normalerweise im Gesamtjahr Einnahmenzuwächse von zehn Prozent an.

Bereits im August hatte das Finanzinstitut, das 90 Prozent des Gewinns in Asien, Afrika und dem Nahen Osten macht, bekanntgegeben, auf die Südkorea-Sparte eine Milliarde Dollar abzuschreiben. Zugleich erweist sich die Schwäche mehrerer asiatischer Währungen wie der indischen Rupie und indonesischen Rupiah als negativ für die in US-Dollar ausgewiesene Standard-Chartered-Bilanz.

Die zehn größten Banken der Welt

Platz 10

Platz zehn belegt die China Construction Bank, seit dem Jahr 2005 werden an der Hongkonger Börse Aktien der CCB im Wert von mehr als 8 Milliarden Dollar gehandelt.

Bilanzsumme: 2241 Mrd. US-Dollar

Platz 9

Darauf folgt die Bank of America, deren Ursprünge auf die im Jahr 1784 gegründete Bank of Massachusetts zurückgehen. Sie ist somit die zweitälteste Bank der USA.

Bilanzsumme: 2258,5 Mrd. US-Dollar

Platz 8

Die JP Morgan Chase & Co. ist, gemessen an der Bilanzsumme von mehr als 2,3 Billionen US-Dollar, die größte Bank der USA.

Bilanzsumme: 2359,1 Mrd. US-Dollar

Platz 7

Die britische Großbank Barclays wurde 2011 in einer an der ETH Zürich veröffentlichten Studie als einflussreichstes Unternehmen der Weltwirtschaft bezeichnet.

Bilanzsumme: 2420,6 Mrd. US-Dollar

Platz 6

Crédit Agricole mit Sitz in Paris ist auch durch seine Tätigkeit als Sponsor des Radsportteams Crédit Agricole weltweit bekannt.

Bilanzsumme: 2431,4 Mrd. US-Dollar

Platz 5

Die MUFG entstand 2005 aus dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen Mitsubishi Tokyo Financial Group (MTFG) und UFJ Holdings, Herzstück des Konzerns ist die Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ.

Bilanzsumme: 2488,8 Mrd. US-Dollar

Platz 4

BNP Paribas entstand 2000 durch die Fusion der Banque Nationale de Paris (BNP) und der Paribas. Zusammen mit der Société Générale und dem Crédit Lyonnais gehört sie zu den drei alten Geschäftsbanken Frankreichs.

Bilanzsumme: 2517,1 Mrd. US-Dollar

Platz 3

Die Deutsche Bank mit Sitz in Frankfurt am Main ist das nach Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl größte Kreditinstitut Deutschlands und unterhält bedeutende Niederlassungen in London, New York City, Singapur und Sydney.

Bilanzsumme: 2655,7 Mrd. US-Dollar

Platz 2

Zweiter ist die Bank HSBC, die ihren Sitz in London hat und somit die größte Bank Europas ist.

Bilanzsumme: 2692,5 Mrd. US-Dollar

Platz 1

Die ICBC ist, gemessen an der Bilanzsumme, nicht nur die größte Bank der VR China, sondern auch die größte Bank der Welt.

Bilanzsumme: 2813,5 Mrd. US-Dollar

Das operative Ergebnis legte nach Bankangaben in den ersten neun Monaten des Jahres im niedrigen einstelligen Prozentbereich zu. Traditionell gibt Standard-Chartered für das dritte Quartal nur eine Tendenz und keine detaillierten Geschäftszahlen bekannt. In Hongkong gab die Aktie des Geldhauses rund 1,1 Prozent nach.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×