Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2016

08:13 Uhr

Bundesverband deutscher Banken

Banken und Fintechs feiern Verlobung

VonKatharina Schneider

Eine Probemitgliedschaft soll es nicht sein, doch mit seinem neuen Kommunikationsforum lädt der Bankenverband junge Finanztechnologie-Firmen zum Kennenlernen und Kooperieren ein – und bietet eine Aussicht auf mehr.

Der Bankenverband (BdB) will in einem Kommunikationsforum mit Fintechs auf Tuchfühlung gehen.

Auf dem Weg in die Ehe?

Der Bankenverband (BdB) will in einem Kommunikationsforum mit Fintechs auf Tuchfühlung gehen.

FrankfurtFintech-Unternehmen und Banken sollten sich den 19. April 2016 schon mal dick im Kalender ankreuzen, denn der Bankenverband (BdB) lädt zur Gründung des sogenannten „Kommunikationsforums Digital Banking“. In einer gerade versandten Einladung, die dem Handelsblatt vorliegt, beschreibt BdB-Geschäftsführer Markus Becker-Melching den Ablauf der Veranstaltung so: Nach einem kurzen Kennenlernen sollen die Interessierten drei Arbeitsgruppen bilden, in denen sie „möglichst konkrete Vorschläge für politische Initiativen oder Positionen in der politischen Debatte entwickeln sollen“. Vier Mal im Jahr sollen sich alle Forumsmitglieder treffen.

Kooperation ist also angesagt. Statt sich gegen die jungen Technologiefirmen zu wehren, setzen die Privatbanken auf Annäherung. „Es gibt viele Herausforderungen, die wir gemeinsam besser bewältigen können“, sagt Becker-Melching und nennt etwa „neue regulatorische Vorgaben der Finanzaufsicht, technische Veränderungen durch die Digitalisierung und die Unterstützung des Finanzstandorts Deutschland“.

Fintechs in Deutschland (EY)

Banking and Lending

Bundesweit: 73
Berlin: 31
Rhein-Main-Neckar: 16
München: 5

eMarketplaces, Aggregators & Intermediaries

Bundesweit: 50
Berlin: 11
Rhein-Main-Neckar: 6
München: 4

Payments

Bundesweit: 59
Berlin: 18
Rhein-Main-Neckar: 11
München: 7

InvestTech

Bundesweit: 44
Berlin: 7
Rhein-Main-Neckar: 11
München: 8

Enabling Processes and Technology

Bundesweit: 50
Berlin: 11
Rhein-Main-Neckar: 21
München: 6

RegTech

Bundesweit: 16
Berlin: 2
Rhein-Main-Neckar: 8
München: 3

Financial Data Analytics

Bundesweit: 9
Berlin: 2
Rhein-Main-Neckar: 1
München: 1

InsurTech

Bundesweit: 13
Berlin: 2
Rhein-Main-Neckar: 5
München: 1

Quelle

Quelle: EY, German FinTech landscape (Stand: 30. September 2016, veröffentlicht am 17. November 2016)

Die Teilnahme am Forum soll für die Fintechs 500 Euro kosten. Dafür können sie nicht nur ihre Interessen einbringen, sondern erhalten auch Informationsmaterial des Verbands rund um die Themen Banken und Regulierung. Außerdem gibt eine gemeinsame Plattform für Networking. Dieser Unkostenbeitrag solle auch „für eine gegenseitigen Verbindlichkeit“ sorgen. Begrenzt ist das Ganze zunächst auf ein Jahr. Auch nach dem Gründungstermin können Interessierte noch dazu stoßen.

Fintech in Deutschland: Wer seid Ihr und wenn ja, wie viele?

Fintech in Deutschland

Wer seid Ihr und wenn ja, wie viele?

Mit Statistiken zur Finanztechnologie-Branche ist das so eine Sache. Die Firmen schießen wie Pilze aus dem Boden und sind mit einer Definition schwer zu greifen. Und selbst wer viele Jahre dabei ist, kann dazu zählen.

Bietet das Forum also eine Art Probemitgliedschaft? „Nein“, sagt Becker-Melching. „Es ist eben keine Mitgliedschaft, sondern eine geregelte Form der Zusammenarbeit und des Austausches.“ Mit Blick auf den Frühling könne man sagen: „Es ist eine Art Verlobung, noch keine Ehe, aber die Aussicht darauf.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×