Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.11.2016

15:48 Uhr

Bundesverband Öffentlicher Banken

Geschäftsführerin wechselt ins Sparkassenlager

Liane Buchholz soll neue Chefin des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe werden. Die Gremien haben die Personalie bereits abgesegnet, nun muss nur noch die Verbandsversammlung zustimmen.

Die Banken-Expertin soll im kommenden Jahr die Leitung des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe übernehmen. dpa

Liane Buchholz

Die Banken-Expertin soll im kommenden Jahr die Leitung des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe übernehmen.

DüsseldorfDie Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands Öffentlicher Banken (VÖB), Liane Buchholz, soll neue Chefin des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe (SVWL) werden. Die Findungskommission für das Spitzenamt des Verbands habe sich mehrheitlich für Buchholz ausgesprochen, teilte der SVWL am Mittwoch mit. Der Verwaltungsrat des Verbands habe sich dem Vorschlag angeschlossen. Die Verbandsversammlung mit Vertretern der 67 Mitgliedssparkassen muss nun endgültig entscheiden, sie kommt am 21. Dezember zusammen. Der derzeitige Amtsinhaber, Rolf Gerlach, hatte angekündigt, seine Aufgaben Ende März 2017 in neue Hände legen zu wollen. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte bereits berichtet, dass die 51-jährige Wirtschaftsprofessorin zu dem Sparkassenverband wechseln will.

Buchholz ist seit 2014 Hauptgeschäftsführerin des VÖB. Der Verband vertritt 63 Institute, darunter die Landesbanken sowie die bundes- und ländereigenen Förderbanken. Die Mitgliedsinstitute kommen auf eine Bilanzsumme von rund 2700 Milliarden Euro, was rund einem Drittel des deutschen Bankenmarktes entspricht. Buchholz kennt sich auch in der Sparkassen-Welt bestens aus. Von 2009 bis 2013 war sie Leiterin der Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×