Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.04.2015

20:25 Uhr

Chef der Frankfurter Sparkasse

Grüntker wechselt angeblich an Helaba-Spitze

Herbert Hans Grüntker, derzeit Chef der Frankfurter Sparkasse, wechselt Insidern zufolge in den Vorstand der Landesbank Hessen Thüringen. Die Helaba wäre für den Manager vertrautes Terrain.

Herbert Hans Grüntker wird laut Insidern neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Landesbank Hessen Thüringen. dpa

Helaba

Herbert Hans Grüntker wird laut Insidern neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Landesbank Hessen Thüringen.

FrankfurtDer Chef der Frankfurter Sparkasse, Herbert Hans Grüntker, übernimmt Finanzkreisen zufolge das Ruder bei der Helaba. Grüntker wechselt zum 1. Juni als stellvertretender Vorstandsvorsitzender zur Landesbank Hessen Thüringen (Helaba) und soll am 1. Oktober die Nachfolge von Hans-Dieter Brenner antreten, wie drei mit der Personalie vertraute Personen am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters sagten. Darüber hatte zuvor auch die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Donnerstagausgabe) vorab berichtet. Helaba und Frankfurter Sparkasse lehnten eine Stellungnahme ab.

Grüntker war bereits von 1993 bis 2005 in verschiedenen Funktionen bei der Helaba tätig. Seit 2007 steht er an der Spitze der Frankfurter Sparkasse (Fraspa), die zur Helaba gehört.

Die EZB als Aufsichtsbehörde müsse dem Wechsel von Grüntker in den Helaba-Vorstand noch zustimmen, hieß es in Finanzkreisen. Am 24. April entscheide zudem die Trägerversammlung und der Verwaltungsrat der Helaba. Dies gelte aber als reine Formsache.

Helaba-Chef Brenner geht Ende September mit 63 Jahren in den Ruhestand. Er hatte den Chefposten bei der Landesbank auf dem Höhepunkt der Finanzkrise übernommen und sie ohne größere Blessuren durch die weltweiten Turbulenzen gesteuert.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×