Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2007

14:39 Uhr

Citigroup überholt

Bank of America verdient bestens

Die Bank of America hat im vergangenen Jahr wie von Experten erwartet deutlich mehr verdient als 2005.

dpa-afx CHARLOTTE. Getrieben von Übernahmen und organischen Wachstum sei der Gewinn um 28 Prozent auf 21,13 Mrd. Dollar gestiegen, teilte die Bank am Dienstag in Charlotte mit. Vor Kosten für Übernahmen und Restrukturierung des Konzerns habe der Gewinn im vergangenen Jahr 21,64 Mrd. Dollar oder 4,70 Dollar je Aktie betragen. Experten hatten mit einem Gewinn in dieser Größenordnung gerechnet. Die Erträge seien um 30 Prozent auf 73 Mrd. Dollar geklettert. Auch hier erfüllte die Bank die Expertenprognosen.

Mit dem Gewinnsprung schloss die Bank of America in punkto Überschuss zur Citigroup auf, deren Gewinn 2006 um zwölf Prozent auf 21,54 Mrd. Euro zulegte. Der Börsenwert der Bank of America lag in den vergangenen Monaten einige Mal über dem der Citigroup. Zuletzt hatte die Citigroup hier allerdings wieder die Nase vorne. Die Eigenkapitalrendite bei der Bank of America lag im vergangenen Jahr bei 16,27 Prozent. Die Bank hatte 2006 vom starken Wachstum im Kreditkartengeschäft sowie Zuwächsen im Kapitalmarkt- und Investmentbankingeschäft profitiert. Die Bank of America ist seit der im vergangenen Jahr abgeschlossenen Übernahme von MBNA der größte Kreditkartenanbieter in den USA und Großbritannien.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×